Skip to Content

Zucchini-Muffins hell & dunkel

Beitrag teilen

Mit Zucchini-Muffins lässt sich ein Überfluss an Zucchini einfach und schnell verarbeiten. Ob Schoko-Muffins oder Walnuss-Rosinen Muffins, diese saftigen Muffins sind gesund und perfekt für Kinder!

Zucchini-Muffins hell & dunkel - Bild 1

Sie ist wieder da – die Zeit, in der jeder Hobbygärtner händeringend nach Freiwilligen sucht, die ihm die scheinbar nicht enden wollende Menge an meist zu groß geratenen grünen Gemüsekolben abnehmen. Offenbar ist es eine Kunst für Fortgeschrittene, Zucchini im kratzigen Dickicht ihrer Blätter in dem Größenstadium zu entdecken, das man vom Supermarkt kennt.

Vielleicht ist es aber auch dem Umstand geschuldet, dass normal große Zucchini an den großen Pflanzen so mickrig wirken, dass man es noch nicht wagt, sie schon zu ernten. Und dann gibt es ja noch die versteckten Riesenmonster, die gewichtsmäßig mal locker ein Neugeborenes überrunden und auch den größten Zucchini-Enthusiasten in die Flucht schlagen…

Zucchini-Muffins hell & dunkel - Bild 2

Zucchini Rezepte für die Kaffeetafel

Jeden Sommer wieder suche auch ich nach Möglichkeiten, Zucchini auf eine neue Art zu verarbeiten. Als angebratenes Gemüse oder ausgehöhlte Schiffchen mit Hackfleischfüllung und Käse überbacken finde ich sie zwar lecker, aber ich mag auch die Abwechslung. In süßem Gebäck Zucchini geschmackvoll – und fast unerkannt – unterzubringen hat mich sehr fasziniert.

So gab es in den letzten Jahren schon einige Experimente in meiner Küche. Kuchen oder Muffinrezepte wurden bis vor Kurzem von meinen Lieben nur mit mäßiger Begeisterung verzehrt. Als ich jedoch dieses Rezept ausprobierte und mit Varianten spielte, gab es plötzlich sehr bereitwillige Abnehmer für mein Werk.

Der Grundgedanke für Einfachheit ist in diesem Fall, dass ein Teig hergestellt wird, dessen eine Hälfte dann zu Double Chocolate Muffins wird und die andere Hälfte sich in Walnuss-Rosinen-Muffins verwandelt. Wer die komplette Menge in nur einer Version backen möchte, der muss die entsprechenden „Geschmacksrichtungs-Zutaten“ verdoppeln.

Zucchini Muffins – ein Teig, zwei Sorten

Der Teig könnte nicht unkomplizierter sein – man braucht weder ein Handrührgerät noch viel Zeit. Das aufwendigste ist das Reiben der Zucchini. Doch mit einer Küchenmaschine mit Reibe oder einem elektrischen Schnitzelwerk ist das in Sekundenschnelle erledigt. Ein Tipp dazu: Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal konsequent das weiche Innere der Zucchini vor dem Reiben ausgeschabt und das Resultat sind deutlich weniger matschige Raspel.

Dazu einfach die Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem großen Löffel das „Kerngehäuse“ aussschaben. Das Ausdrücken der geriebenen Zucchini war für dieses Rezept nicht nötig. Wenn jemand doch sehr viel Flüssigkeit nach dem Reiben vorfindet, dann würde ich die Raspel mit einem Schaumlöffel herausholen und die Flüssigkeit abgießen.

Gebacken werden die Muffins natürlich üblicherweise in Muffinformen. Doch in Ermangelung dieser oder bei Lust auf etwas Neues kann man damit auch Kuchen im Glas backen. Weckgläser in Sturzform sind für mich hier das Mittel der Wahl und funktionieren sowohl in der flachen wie auch in der hohen Form super. Wichtig ist, dass die Gläser ofenfest sind.

Zucchini Muffins und mehr

Falls Du noch nach anderen Wegen suchst, wie Du Gemüse zum Kochen und Backen verwenden kannst, dann sind diese Artikel sicherliche interessant für Dich:

Wenn Du also nicht nur Deinem Nachbarn, sondern auch Deiner Familie etwas Gutes tun möchtest, dann nimm ihm die nächsten angebotenen Zucchinis gern ab. Probiere das Rezept aus und dann lass mich wissen, welche Variante Dein Favorit ist!

Möchtest Du noch mehr Tipps, wie Du den Alltag erleichtern und das Leben mehr genießen kannst? Dann trage Dich gleich noch in die Liste meiner Newsletter-Empfänger ein. So wirst Du automatisch über neue Beiträge informiert und bekommst etwa einmal im Monat extra Tipps, die hier auf dem Blog noch nicht zu finden sind. Zudem erhältst Du Zugang zum VIP Bereich, wo Du kostenlose eBooks und Druckvorlagen sowie die hier genannten Downloads findest.

Menge: ca. 18 Muffins

Zucchini-Muffins zweierlei Art

Zucchini-Muffins zweierlei Art

Ein Teig, zwei Varianten, viele leckere Muffins. Und dabei merkt man diesen handlich kleinen Kuchen die gesunde Zutat gar nicht an!

Vorbereitung 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Zutaten

  • ca. 550 g (4 cups) geriebene Zucchini (ca. 700 g, 2-3 kleine Zucchini oder auch eine große)*
  • 150 g (2/3 cups) Butter, geschmolzen
  • 300 g (1 1/3 cups) Zucker
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • 400 g (3 cups) Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL (30 g) Backkakao
  • 100 g weiße Schokoladentropfen
  • 100 g dunkle Schokoladentropfen
  • 1 1/2 TL Zimt
  • Prise Muskat (optional)
  • 60 g (1/2 cup) Walnüsse, grob zerdrückt oder gehackt
  • 75 g (1/2 cup) Rosinen

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C vorheizen und eine Muffinform und/oder ofenfeste Gläser mit Butter einfetten.**
  2. Zucchini halbieren, Kerngehäuse mit einem Löffel ausschaben und reiben. Butter in der Zwischenzeit schmelzen.
  3. In einer großen Schüssel Zucker, Butter und Eier mit einem Rührlöffel gut vermischen, dann die Zucchini dazu geben und aller miteinander verrühren.
  4. Salz, Mehl und Backpulver dazu gegeben und zu einem Teig verrühren.
  5. Eine Hälfte des Teiges in eine andere Schüssel umfüllen und die Zutaten für die Schokoladenversion (Backkakao, weiße und dunkle Schokoladentropfen) unterheben. Zur anderen Hälfte Zimt, Muskat (wenn gewünscht), Walnüsse und Rosinen geben und ebenfalls unterrühren.
  6. Teige in die vorbereiteten Formen füllen: Muffinformen komplett, Gläser nur zur Hälfte befüllen.
  7. Bei 180°C Umluft für 25-30 Minuten backen.
  8. Nach Ende der Backzeit die Muffins abkühlen lassen. Kuchen im Glas (wenn sie länger frisch bleiben sollen) sofort mit Glasdeckel, Gummidichtung und Klemmen verschließen und dann abkühlen lassen.

Hinweise

*Die Mengenangabe ist auf Grund der großen Unterschiede nur grob zu machen. Die abgewogene Menge ist nach dem Reiben. Ca. 700 g in Zucchini sollte vor Putzen und Entkernen zur benötigten Menge führen.
**Ich habe mit dieser Menge Teig ca. 12 Muffins und vier Kuchen im Glas gebacken.

Beitrag teilen

Bulgursalat mit Rucola, Feta, Walnüssen & Rote Beete
← vorherigen Beitrag lesen
Ich war heilfroh gehen zu können... Blogger für Flüchtlinge
Nächsten Beitrag lesen →

Skip to Recipe

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!