Skip to Content

Geld sparen mit diesen Tipps rund ums Einfrieren

Beitrag teilen

Mit diesen Tipps rund ums Einfrieren erleichterst Du Dir nicht nur den Alltag, sondern sparst auch ganz nebenbei etwas Geld!

Geld sparen mit diesen Tipps rund ums Einfrieren - Bild 1

Wenn ich darüber nachdenke, dass der durchschnittliche Haushalt vor 100 Jahren noch komplett Kühlschrank zurecht kommen musste, dann bin ich einmal mehr dankbar, an diesem Ende des Jahrhunderts zu leben. Denn die Erfindung des Kühl- und Gefrierschrankes bringt nicht nur Lebensqualität, sondern verlängert vor allem auch die Haltbarkeit von Lebensmitteln.

Wie Du diese Geräte so nutzen kannst, dass Du damit nicht nur weniger Lebensmittel wegwerfen musst, sondern auch noch Geld sparen kannst, das zeige ich Dir in diesem Artikel. Oh, und den Alltag erleichtern diese Tipps ganz nebenbei auch noch…

Geld sparen mit diesen Tipps rund ums Einfrieren - Bild 2

Parmesanstücke auf hölzernem Untergrund.

#1 Parmesan einfrieren

Häufig kommen nur wenige Esslöffel des Hartkäses zum Einsatz, so dass man schnell aus dem Blick verliert, wie lange die angebrochene Tüte Parmesan schon im Kühlschrank liegt. Damit Du nicht kurz vor Fertigstellung des Abendessens beim Griff zur Tüte bemerkst, dass der Käse inzwischen schimmelig geworden ist, hilft Dir dieser Tipp:

Bewahre gegeriebenen Parmesan direkt im Tiefkühlschrank auf. Der Hartkäse gefriert nicht fest und lässt sich immer noch löffelweise entnehmen. Die meisten Tüten besitzen ohnehin einen Druckverschluss, doch Du kannst auch selbstgeriebenen Hartkäse in einer wiederverschließbaren Gefriertüte aufbewahren. Weichere Käsesorten sind dafür jedoch nicht geeignet, da sie verkleben und festfrieren.

#2 Beeren flach einfrieren

Wenn frisches Obst gerade saisonal günstig in Hülle und Fülle verfügbar ist, dann sind meist Einkochen und Marmeladenproduktion der erste Weg der Haltbarmachung. Um jedoch für Smoothies oder Porridge auch im Winter eine Handvoll der sonst teuren Beeren zur Verfügung zu haben, lohnt sich die zweite Methode des Haltbarmachens:

Das gewaschene Obst wird mit einem sauberen Küchentuch abgetrocknet und flach auf einer Unterlage ausgebreitet eingefroren. Das Obst sollte allerhöchstens in zwei Schichten übereinander liegen. Bei weichen Beeren wie Himbeeren werden sie nur in einer Lage ausgebreitet. Das ermöglicht das unkomplizierte Trennen der gefrorenen Früchte.

Nach wenigen Stunden können die gefrorenen Beeren in eine verschließbare Gefriertüte transferriert werden und sind jetzt jederzeit bereit für den Einsatz. Als Unterlage eignet sich ein passendes Backblech, eine Auflaufform oder ein Silikonbackblech mit Rand. Nach dem gleichen Verfahren können auch Apfelschnitze oder Pfirsichspalten für eine spontane Backaktion haltbar gemacht werden.

#3 Trauben-Eisbonbons

Wenn im Sommer die Temperaturen in die Höhe klettern, dann ist jede Erfrischung willkommen. Ganz besonders günstig und unerwartet lecker sind dann Trauben-Eisbonbons. Wenn Trauben nach dem eben beschriebenen Prinzip eingefroren werden, dann bieten sie einen wundervoll süßen, aromatischen Snack für all die Momente, wo ein echtes Eis zu mächtig und ein Eiswüfel zu geschmacklos ist.

Zudem könne sowohl Trauben als auch andere Beeren zur Kühlung von Getränken Anwendung finden. Sie sehen dann nicht nur toll aus, sondern verleihen auch einfachem Wasser aus der Leitung eine angenehm fruchtige Note.

Geld sparen mit diesen Tipps rund ums Einfrieren - Bild 3

#4 Zwiebelwürfel einfrieren

Geschnittene Zwiebelwürfel gibt es natürlich bereits gefroren zu kaufen. Doch die Päckchen sind winzig und der Preis unglaublich hoch. Mit einmal Aufwand kannst Du diese bequemen Zwiebelwürfel auch in großen Mengen für einen Bruchteil des Preises zur Hand haben. Statt nur eine Zwiebel zu schälen, arbeitest Du Dich kurzerhand durch ein komplettes Netz und hackst die Zweibeln alle klein. Am einfachsten und schnellsten geht das mit einem Würfler oder auch mit einer (nicht allzu kraftvollen) Küchenmaschine.

Die Zwiebelwürfel werden jetzt flach auf einem Silikonbackblech oder in mehreren Auflaufformen so verteilt, dass die Würfel in einer Schicht von maximal 1-2 Zentimentern Höhen aufliegen. Dann werden die Bleche für etwa 2-3 Stunden oder über Nacht eingefroren. Durch den austretenden Zwiebelsaft kleben die gefrorenen Würfel etwas zusammen.

Zum Transfer in eine verschließbare Gefriertüte hilft es, die Zwiebelwürfel mit einem Küchenspatel zu lösen. Ich packe meist auch größere Klumpen in die Tüte und zerdrücke diese dann, sobald die Gefriertüte verschlossen ist. Das erfordert keine Kraft und sorgt dafür, dass Du einzeln entnehmbare Zwiebelwürfel zur Verfügung hast.

Wann immer ein Rezept klein geschnittene Zwiebeln erfordert, entnimmst Du die gewünschte Menge einfach mit einem Messbecher. In den allermeisten Fällen können die Zwiebeln direkt im gefrorenen Zustand verarbeitet werden. Der Vorteil neben der Ersparnis und der Alltagserleichterung liegt nicht zuletzt darin, dass Du nur einmal Werkzeuge und Schneidbrett reinigen musst, statt das wegen jeder einzelnen Zwiebel wieder zu tun.

Banner "Bring Deinen Haushalt auf den nächsten Level"

#5 Gemüsepaste einfrieren

Meine ultimative Geheimwaffe in der Küche ist Gemüsepaste als selbstgemachte Alternative zu Brühwürfeln. Durch den hohen Salzanteil ist sie ohnehin lange haltbar. Doch irgendwie ist mir trotzdem mulmig dabei, das gehäckselte eingesalzene Gemüse monatelang stehen zu lassen. Stattdessen bewahre ich sie im Gefrierschrank auf und bin für 6-10 Monate versorgt. Das Salz verhindert ein Festfrieren der Paste und so lässt sich sich unkompliziert löffelweise entnehmen, wann immer Du Gemüsebrühe oder HIlfe beim Würzen benötigst.

 

Ganz gleich, ob Du alle Methoden ausprobierst, manches vielleicht schon lange so handhabst oder Dich nur eine Möglichkeit anlacht – mit diesen Tipps rund ums Einfrieren kannst Du Geld sparen, zeitlichen Aufwand aus den Kampfzeiten auslagern und Dir somit den Alltag erleichtern. Hast Du noch einen Tipp, wie sich mit Hilfe des Gefrierschrankes Geld sparen lässt? Dann freue ich mich über einen Kommentar!

Möchtest Du noch mehr Tipps, wie Du den Alltag erleichtern und das Leben mehr genießen kannst? Dann trage Dich gleich noch in die Liste meiner Newsletter-Empfänger ein. So wirst Du automatisch über neue Beiträge informiert und bekommst etwa einmal im Monat extra Tipps, die hier auf dem Blog noch nicht zu finden sind. Zudem erhältst Du Zugang zum VIP Bereich, wo Du kostenlose eBooks und Druckvorlagen sowie die hier genannten Downloads findest.

Hier findest Du noch Produkte, die ich für diese Tipps immer wieder verwende:

Preise ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 27.07.2021 / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Geld sparen mit diesen Tipps rund ums Einfrieren - Bild 4

Beitrag teilen

20-Minuten Flammkuchen
← vorherigen Beitrag lesen
Alltagstipps Zeit & Geld sparen
6 Alltagstipps, die in der Küche Zeit & Geld sparen
Nächsten Beitrag lesen →

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!