Skip to Content

Massierter Grünkohl-Salat

Beitrag teilen

Damit Grünkohl-Salat nicht rau und kratzig bleibt, gibt es einen Trick. Durch das Massieren der Blätter wird dieser Rohkost-Salat nicht nur wundervoll aromatisch, sonder auch angenehm im Mund.

Massierter Grünkohl-Salat - Bild 1

Mit Grünkohl konnte ich bis vor etwa einem Jahr überhaupt nichts anfangen. Nur aus der Ferne kannte ich eine Art Eintopf, was mich aber nie in Versuchung führte, das blättrige Gemüse eines zweiten Blickes zu würdigen. Durch unser Bio-Kisten-Abo fand ich mich vor der Herausforderung, irgendetwas möglichst Schmackhaftes damit anzustellen und wurde mal wieder auf unerwartete Weise fündig.

Massierter Grünkohl-Salat - Bild 2

Grünkohl-Salat zubereiten

Denn man muss den Grünkohl nicht unbedingt kochen, damit er lecker schmeckt. Die größte Überraschung für mich war, dass er sich trotz der kratzigen Blätter ganz hervorragend als Rohkost im Salat eignet.

Inzwischen wird der Grünkohl-Salat, man soll es kaum glauben, sogar von meiner 3-Jährigen als Lieblingssalat gewünscht. Für die 1,5-Jährige wurde er zum ersten Salat, den sie überhaupt isst. Ich wage es dennoch nicht, ihn auch gleich als „kinderfreundlich“ einzuordnen. Aber das werde ich gern nachholen, wenn sich mit der Zeit in den Kommentaren noch mehr Hinweise auf kleine Verehrer dieses Salates finden sollten.

Massierter Grünkohl-Salat - Bild 3

Da Grünkohl recht rau und kratzig ist, hängt das Gelingen ganz entscheidend vom ersten Schritt, dem Massieren, ab. Der gewaschene und geschnittene Grünkohl wird mit Salz für etwa ein bis zwei Minuten durchgewalkt. Das machst du so lange, bis das Salz so einmassiert wurde, dass der Grünkohl weich ist und sich auf fast ein Drittel seines Volumens reduziert hat. So lässt er sich hervorragend als Rohkost genießen.

Fruchtiger Grünkohl-Salat – oder herzhaft

Bis vor Kurzem habe ich den Grünkohl-Salat eher süßlich-fruchtig gemacht, indem ich etwas Honig ins Dressing gemischt habe. Die Zwiebel habe ich weggelassen.

Ich konnte mir die rote Zwiebel einfach nicht vorstellen. Bis ich eines Tages in einem Anflug von Experimentierfreude nicht darauf verzichtet habe. Sogar die Sonnenblumenkerne wurden geröstet!

Das Ergebnis war  so viel besser, dass eben auch meine Mädels plötzlich zu Salatesserinnen wurden. Das Originalrezept fügt noch Gorgonzola hinzu, aber wie schon beim Rotkohlsalat gab es bisher weder Gelegenheit noch familiären Enthusiasmus, sich mit Blauschimmelkäse näher bekannt zu machen.

UPDATE: Eine Schalotte statt der roten Zwiebel ist ebenfalls sehr lecker!

Grünkohl-Salat ausprobieren

Also, probiere diesen aromatischen Wintersalat unbedingt bei nächster Gelegenheit aus! Vielleicht mögen ihn ja sogar die Abenteuerlustigen unter Deinen Kindern…

Menge: 4 Portionen

Massierter Grünkohl-Salat

Massierter Grünkohl-Salat

Ein unerwartet leckerer Wintersalat, der sogar noch schön aussieht

Vorbereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Zutaten

  • Ca. 250 g Grünkohl, ggf. vom Strunk befreit
  • 1 TL Salz
  • 50 g ((1/3 cup) Sonnenblumenkerne, geröstet
  • 1 kleine rote Zwiebel*, fein geschnitten
  • 50 g (1/3 cup) Cranberrys oder Korinthen
  • 1 Apfel, gewürfelt
  • 60 ml (4 EL oder 1/4 cup) Olivenöl
  • 30 ml (2 EL) Apfelessig

Zubereitung

  1. Den Grünkohl waschen, klein schneiden und in eine mittelgroße Schüssel füllen. Das Salz darüberstreuen und mit den Händen für 1-2 Minuten in den Grünkohl einmassieren, bis er sich weich anfühlt und sich das Volumen um mindestens die Hälfte reduziert hat. Die Sonnenblumenkerne für wenige Minuten in einer heißen Pfanne rösten und darüber geben. Geschnittene Zwiebel, Cranberrys und Apfelstücke ebenfalls dazugeben und alles miteinander vermischen.
  2. Zum Schluss noch Olivenöl und Apfelessig darübergeben, umrühren und genießen. Der Salat wird noch besser, wenn er eine Stunde ziehen kann und hält sich auch noch 1-2 Tage im Kühlschrank.

Hinweise

*Die rote Zwiebel kann auch durch 1-2 Schalotten ersetzt werden.

Wer es ausprobieren möchte, der kann noch ca. 50 g Gorgonzola darüberkrümeln.

Massierter Grünkohl-Salat - Bild 5

Beitrag teilen

Brot backen mit der Backschale
← vorherigen Beitrag lesen
DIY Backmischung für schnelle Waffeln, Muffins, Pancakes & mehr
Nächsten Beitrag lesen →

Julia

Friday 18th of December 2020

Ein toller Salat! Ich hatte zu wenig Cranberries und habe noch 2 Datteln kleingeschnitten dazugeben, Himbeeresdig verwendet und spontan noch geröstete und gehackte Mandeln dazugeben... köstlich! Ich glaube ich esse ihn alleine, meine Tochter isst sowieso so gut wie nichts :(

Ann Mugure Lauer

Monday 5th of April 2021

Liebe Julia, ich freue mich, dass der Salat Dir so geschmeckt hat! Dass die Kinder gefühlt nur Nudeln mit BUtter essen, kenne ich, aber das ist alles nur eine Phase :) Liebe Grüße von Ann vom Team Einfach mal einfach.

Natalie

Monday 19th of January 2015

Hab das Rezept heute endlich getestet. Weil ich kein besonderer Liebhaber von Trockenfrüchten bin habe ich eine Handvoll Rosinen kurzerhand mit dem Dressing durch den Mixer gejagt um trotzdem die enstprechende Süße an den Salat zu bekommen. Statt gerösteter Pinienkerne wurden es geröstete Kürbiskerne, weil ich gerade nichts anderes im Haus hatte. Fazit: Ich fand es sehr lecker, weil es eben nicht diesen typischen etwas herben Grünkohlgeschmack hatte- und die Konsistenz nach dem Massieren war auch super. Für meinen Mann wird es nicht zu seinem Lieblingssalat und meine Kindern sind in Sachen Grünzeug leider kein Maßstab. Trotzdem war dies der erste Salat den meine Tochter überhaupt mal probiert hat, was im Prinzip bedeutet dass er sehr kindertauglich ist.

heidi

Monday 19th of January 2015

Das klingt alles sehr gut! Die Idee mit dem Mixer und den Rosinen im Dressing kann ich mir sehr gut vorstellen - hab so etwas erst letzte Woche zum ersten Mal bei einem anderen Rezept gesehen und probiert und direkt mit abgespeichert. Die Kürbiskerne werde ich auch mal probieren :) Danke für den netten Kommentar!

Erika

Thursday 15th of January 2015

Can't wait to try it!

Skip to Recipe

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!