Skip to Content

Apfel-Walnuss Milchreisauflauf

Beitrag teilen

Mit diesem Milchreisauflauf präsentiert sich ein Klassiker in ganz neuem Licht – komplett ohne Vorkochen verwöhnt er mit fruchtig-nussiger Note und verleiht wohltuende Wärme.

Apfel-Walnuss Milchreisauflauf - Bild 1

Wenn die Apfelbäume so langsam ihre Pracht abwerfen, dann wird es Zeit für Apfelrezepte. Und eine wohlig-warme Variante ist dieser Milchreisauflauf mit Äpfeln und Walnüssen. Ganz ohne Warten vor dem Milchtopf bäckt dieser tolle Auflauf alleine im Ofen, während Du in Ruhe eine Tasse Tee genießen oder mit den Kindern ein Buch durchstöbern kannst.

Apfel-Walnuss Milchreisauflauf - Bild 2

Milchreisauflauf ohne Vorkochen

Als herbstliche Alternative des Blaubeer-Frühstücksauflaufs wurde dieser Frühstücksauflauf ein voller Erfolg! Zwar bin ich ein Milchreisfan, doch ich scheue mich normalerweise vor der Zubereitung. Das lange Rühren und die Gefahr des Anbrennens sind meist nichts für meine Nerven. Doch hiermit habe ich eine unglaublich leckere Abkürzung gefunden.

Alle Zutaten wandern in eine Auflaufform und schon heißt es: backen und genießen. Damit ist dieser Milchreisauflauf nicht nur ein vollwertiges Frühstück für einen kalten Morgen. Auch als süße Hauptmahlzeit, Beitrag zum Brunch oder sogar zur winterlichen Kaffeetafel ist dieser unkomplizierte Auflauf denkbar. Mit geschmeidigem Reis, warmen Äpfeln und knackigen Walnüssen stellt er für mich das süße Gegenüber zu Nudelauflauf dar.

Apfelsorten für den Milchreisauflauf

Für diesen Auflauf habe ich eine knackig-süße Sorte wie Braeburn gewählt. Die mögen wir am liebsten und sie behalten auch beim Backen ihre Form. Doch auch eine mehligere Sorte der klassischen Backäpfel wie dem Boskop eignet sich prima für den Milchreisauflauf.

Ich persönlich würde von sauren grünen Äpfeln Abstand nehmen, weil sie geschmacklich eher störend wirken könnten. Doch das sage ich als jemand, die auch rote Johannisbeeren im Kuchen zu unharmonisch findet… Wenn Du also solche Kontraste reizvoll findest, dann probiere es aus und lass mich wissen, wie das Resultat geschmeckt hat.

Apfel-Walnuss Milchreisauflauf - Bild 3

Süße Hauptmahlzeit zum Experimentieren

Die Walnüsse können auch toll durch Pekannüsse ersetzt werden – oder wie im Original durch Mandelsplitter. Auch gut denkbar sind saure Beeren oder Birnenstücke für weniger kontrastreiche Abwandlungen.

Wenn Du ein Freund von Milchreis und Co. bist, dann wirst Du auf keinen Fall bereuen, diesem gemütlichen Essen eine Chance gegeben zu haben. Und wenn Du noch mehr davon möchtest, ohne immer wieder das Gleiche zu esssen, dann probiere den Haferauflauf mit Blaubeeren und Mandeln. Ich könnte mit diesen beiden süßen Hauptmahlzeiten eine komplette Woche bestreiten… 😉

Möchtest Du noch mehr Tipps, wie Du den Alltag erleichtern und das Leben mehr genießen kannst? Dann trage Dich gleich noch in die Liste meiner Newsletter-Empfänger ein. So wirst Du automatisch über neue Beiträge informiert und bekommst etwa einmal im Monat extra Tipps, die hier auf dem Blog noch nicht zu finden sind. Zudem erhältst Du Zugang zum VIP Bereich, wo Du kostenlose eBooks und Druckvorlagen sowie die hier genannten Downloads findest.

Menge: 8 Portionen

Apfel-Walnuss-Milchreisauflauf

Apfel-Walnuss-Milchreisauflauf

Ein Wohlfühl-Frühstück wie es im Buche steht!

Vorbereitung 10 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten

  • 2 Äpfel (ca. 300 g)
  • 50-100 g Walnüsse, grob gehackt
  • 1 Becher Schlagsahne (250 ml)
  • 250 ml Milch
  • 2-4 EL Ahornsirup (bei sauren Äpfeln 4 EL)
  • 125 g Milchreis, ungekocht
  • 1 1/12 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepaste (alternativ: Vanilleextrakt oder ein Päckchen Vanillezucker)
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 15 g Butter

Zubereitung

  1. Backofen auf 190°C vorheizen.
  2. Äpfel entkernen, in Würfel schneiden und in einer Auflaufform verteilen.
  3. Walnüsse darüber streuen.
  4. Reis, Salz, Zimt & Vanille darüber geben.
  5. Zum Schluss mit Sahne, Milch und Ahornsirup übergießen. Mit einem Löffel in der Auflaufform verrühren.
  6. Die Butter in kleinen Flöckchen (jeweils ca. 1/2 TL) darauf verteilen.
  7. Mit Alufolie abdecken und entweder über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen backen oder direkt im vorgeheizten Backofen bei 190°C (Umluft) für 60 Minuten backen. Dabei für die ersten 30 Minuten der Backzeit mit Alufolie bedeckt lassen, danach Folie entfernen und einmal umrühren.
  8. Nach Ende der Backzeit ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann nach Wunsch mit etwas Puderzucker bestreuen und warm servieren.
  9. Guten Apettit!

Hinweise

Die Sahne kann auch durch die gleiche Menge Milch ersetzt werden, die dann jedoch Vollmilch sein sollte.

Der Auflauf schmeckt frisch zubereitet am besten. Reste lassen sich gut mit einem extra Schuss Milch wieder aufwärmen.

Apfel-Walnuss Milchreisauflauf - Bild 5

Beitrag teilen

Skip to Recipe

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!