Skip to Content

Schokoschnecken Brot

Beitrag teilen

Mit diesem Rezept für Schokoschnecken-Brot bäckst Du nicht nur ein schokoladiges Brot, sondern auch schnelle Schokoschnecken oder Zimtschnecken mit Hefeteig, der über Nacht im Kühlschrank geht.

Schokoschnecken Brot - Bild 1

Bis vor wenigen Jahren war mir unklar, wie eine Kollegin ihre Backwerke regelmäßig ins Büro brachte, weil sie Lust aufs Backen aber keine wirkliche Verwendung für die Menge des Endergebnisses hatte. Nur mit Zähneknirschen hat mich damals der Appetit auf etwas Gebackenes in die Küche locken können – und dann wäre mir nicht im Traum eingefallen, meine Resultate so großflächig unters Volk zu bringen. Denn das würde ja bedeuten, dass ich schneller wieder die Schüsseln schmutzig machen muss, um etwas im Haus zu haben…

Schokoschnecken Brot - Bild 2

Schokoschnecken-Brot einfach und schnell backen

Inzwischen kenne ich auch das Gefühl, etwas ausprobieren zu wollen, aber nicht so wirklich zu wissen, wohin mit all dem Gebackenen. Das ist einer der Gründe, warum ich gerade Brotbacken so gern mag – denn Brot wird immer irgendwie gebraucht. Aber Brotbacken kommt für mich auch nur in Frage, wenn es alltagstauglich ist, wenig Zeit und Planung erfordert und trotzdem lockeres, leckeres, leichtes Brot als Resultat auf dem Tisch steht. Nicht so wie meine ersten Versuche, die mit vielen und langen Gehzeiten trotzdem nur so festes, trockenes Brot hervorbrachten, dass man spätestens beim zweiten Bissen vom weichen Bäckerbrot träumt.

Ich bin ein starker Verfechter von Methoden, die es jedem – egal ob Anfänger, Kleinkindmama oder Hobbybäcker – erlauben, innerhalb eines vernünftigen Zeitrahmens ein gutes Brot hervorzubringen. So wie die 5-Minuten-Aufwand Methode, nach der auch das Schoko-Schnecken-Brot entsteht.

Dazu könnte Dich auch interessieren:

Alle Zutaten werden in einer großen Schüssel miteinander verrührt, und zwar nur so lange, bis alles Mehl eingearbeitet wurde. Das kann mit Hilfe einer Küchenmaschine passieren (was bei der doppelten Menge wie im Ursprungsrezept durchaus sinnvoll sein kann), aber geht genauso gut mit einer Gabel und erfordert kein Kneten. Der Teig bleibt für etwa zwei Stunden zum Gehen bei Zimmertemperatur stehen und wandert dann in den Kühlschrank. Dort kann er bis zu fünf Tage bleiben und wann immer man Teig zum Backen braucht, entnimmt man einfach die gewünschte Menge. Praktisch, oder?

Schokoschnecken oder Zimtschnecken

Nun könnte man einwenden, dass wohl die wenigsten mehrmals in einer Woche Schokoschnecken-Brot backen möchten und damit der Praxisvorteil dahin ist. Diesem Einwand muss ich mit der Vielfalt von Backmöglichkeiten begegnen, für die sich dieser Teig eignet: Hefezopf, Milchbrötchen, Rosinenschnecken und Zimtstangen sind nur der Anfang, denn der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und zur Krönung lässt sich der Teig auch in Portionen einfrieren und nach dem Auftauen über Nacht im Kühlschrank ganz normal weiterverwenden. Das finde ich super, wenn ein hektisches Wochenende naht und noch irgendetwas Unaufwendiges für die Kaffeetafel fehlt.

Die Ganache für die Füllung ist übrigens erstaunlich schnell gemacht und kein Grund, das Nachbacken zu verschieben. Aber ich glaube, eine dicke Schicht Nutella würde sich als Abkürzung auch gut machen. Damit geht vielleicht ein Hauch Dekadenz flöten, aber das kann man schon mal in Kauf nehmen, wenn es dafür schneller geht.

Schokoschnecken Brot - Bild 3

Schokoschnecken-Brot mit Potential

Das Rezept stammt aus meinem Lieblingsbackbuch (unter dem Artikel verlinkt) und wurde von mir leicht abgewandelt. Es reicht für zwei kleine oder ein großes Schokoschnecken-Brot. Das Resultat ist ein lockeres, an Milchbrötchen erinnerndes Brot mit einer Art Nutellaüberraschung. Egal ob zum Frühstück oder zum Nachmittagskaffee, jeder Schokoladenliebhaber wird daran garantiert seine helle Freude haben.

Wenn Du nur ein kleines Brot brauchst und keinen Platz im Tiefkühlschrank hast, dann verwandle die zweite Hälfte einfach in herkömmliche Schokoschnecken – oder Zimtschnecken, Marzipan-Rosinen-Schnecken, Marmeladeschnecken… Oder was die Kreativität so bringt. Und was zuviel ist, kann man ja mit Kollegen teilen 😉 .

Menge: 1 Brot

Schokoschnecken-Brot

Schokoschnecken-Brot

Egal ob zum Wochenendfrühstück, Brunch oder Kaffee - mit diesem Schokoschnecken-Brot lacht das Herz eines jeden Schokoladenfans!

Vorbereitung 10 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Teigruhe 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 35 Minuten

Zutaten

Für den Brotteig:

  • 200 ml Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 ½ TL Salz
  • 2 große Eier
  • 70 g Honig
  • 55 g Butter, geschmolzen
  • 500 g Mehl

Für die Ganache:

  • 125 g dunkle Kuvertüre, in kleine Stücke gehackt
  • 30 g Butter
  • 4 TL Backkakao
  • 4 EL Ahornsirup

Zubereitung

  1. Alle Brot-Zutaten in einer großen Schüssel miteinander verrühren, bis das Mehl eingearbeitet ist. Der Teig ist recht klebrig und feucht. Mit einem Küchentuch oder einem losen Deckel abgedeckt ca. zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, danach für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, wo der Teig bis zu 5 Tage bleiben kann.
  2. Die Kuvertüre in der Mikrowelle schmelzen, dabei im 30 Sekundentakt umrühren, bis alles geschmolzen ist. Alternativ im Wasserbad auf dem Herd schmelzen. Wenn die Schokolade komplett geschmolzen ist, wird die Butter eingerührt, bis sie geschmolzen ist. Die Schokolade wird dadurch etwas fester. Zum Schluss Backkakao und Ahornsirup unterrühren. (Da sich die Ganache am besten frisch verarbeiten lässt, ist die Menge für ein Schokoschneckenbrot mit etwas Rest zum Verzieren ausgelegt. Wer gleich zwei oder ein großes Brot backen möchte, der verdoppelt einfach die Mengen.)
  3. Zum Backen den Teig auf eine reichlich bemehlte Arbeitsfläche geben und kurz zu einer glatten Kugel einschlagen. Auf Wunsch halbieren und eventuell eine der beiden Hälften in einer Gefriertüte weiter im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren. (Zum Auftauen über Nacht in den Kühlschrank legen und normal für die folgenden Schritte weiterverarbeiten.)
  4. Jetzt den Teig 0.5 cm dick zu einem Rechteck ausrollen. Das Rechteck mit etwa zwei Drittel der Ganache betreichen, dabei die Ränder frei lassen. Nun wird die lange Seite des Rechtecks eingerollt – ein Teigschaber kann hier gute Dienste zur Unterstützung leisten. Die Rolle mit dem Saum nach unten zeigend an den Enden einschlagen und in eine leicht gefettete Backform legen. Für etwa 45-75 Minuten gehen lassen.
  5. Backofen auf 180°C vorheizen und bei Umluft für ca. 25 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen!

Hinweise

Um statt eines Brotes daraus Schokoschnecken zu backen, wird wie beschrieben vorgegangen, nur wird die Teigrolle in etwa 2 cm breite Scheiben geschnitten. Diese Scheiben in eine gefettete Backform (oder einzeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech) legen und gehen lassen. Die Backzeit verringert sich um 5-10 Minuten. Nach dem Backen etwas abkühlen lassen und je nach Wunsch mit der restlichen Ganache oder weißer Schokolade garnieren und warm genießen.

Hier geht’s zum Lieblingsbackbuch:

Schokoschnecken-Brot aus Hefeteig. Text:"Schokoschnecken Brot aus 5-Minuten Kühlschrankteig"

Beitrag teilen

Apfel-Walnuss Milchreisauflauf
← vorherigen Beitrag lesen
Warum ich keine Diäten mehr mache
Nächsten Beitrag lesen →

Anina

Wednesday 22nd of April 2020

Liebe Heidi, vielen Dank für deinen großartigen Blog. Ich freue mich so sehr über den Kühlschrankteig, das kann ich kaum in Worte fassen. Die ersten Brote sind gelungen und ich heilfroh, dass es mit so wenig Aufwand möglich war. DANKE! Eine Frage zum Schokoschneckenbrot: Muss Honig verwendet werden oder könnte man auch (braunen) Zucker nehmen? In den aktuellen (Corona-) Zeiten ist Hefe hier kaum zu bekommen. Ich habe daher einen Lievito Madre/Mutterhefe angesetzt. Könnte ich die Trockenhefe komplett mit LM ersetzen? Oder verliert die LM durch die "tagelange Gehzeit" ihren Trieb und ist irgendwann drüber? Ich würde mich sehr über deine Antwort freuen! LG

Ann

Thursday 8th of April 2021

Liebe Anina, statt Honig kannst Du natürlich auch (braunen) Zucker nehmen. Allerdings kann ich Dir da gerade nicht genau sagen wie viel Gramm, da ich das noch nicht mit Zucker probiert habe. Leider kann ich auch auf Deine Frage bzgl Lievito Madre keinen Ratschlag geben. Kenne mich dafür nicht gut genug aus. Falls Du es ausprobiert hast, würde mich sehr interessieren, ob es geklappt hat und wie du die Mutterhefe angesetzt hast! Liebe Grüße von Ann vom Team Einfach mal einfach

shares

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!