Skip to Content

Desinfektionsspray selber machen

Beitrag teilen

Mit diesem einfachen Desinfektionsspray lassen sich Keime effektiv bekämpfen – und zwar ohne den Griff zur Chemiekeule. Denn Keimfreiheit muss im Alltag gar nicht herrschen. Für die Fälle, wo Wasser und Seife nicht ausreichen, kannst Du dieses natürliche Desinfektionsmittel in wenigen Minuten selber machen.

Dieses Spray ist für Oberflächen gedacht – hier findest Du Rezepte zur Händedesinfektion.

Desinfektionsspray selber machen - Bild 1

Ich traue mich manchmal gar nicht es zu sagen. Immerhin ist mit einem solchen „Bekenntnis“ schnell eine gewisse Schublade verbunden. Und in die passen wir bei genauer Betrachtung überhaupt nicht rein.

Desinfektionsspray selber machen - Bild 2

Ich habe für meine Kinder Stoffwindeln verwendet – jetzt ist es raus. Und das obwohl wir keinesfalls zu den Hardcore-Ökos gehören.

Die waren jedenfalls der Grund, warum ich überhaupt nach einem selbstgemachten Desinfektionsmittel Ausschau hielt. Immerhin halte ich auch als Krankenschwester nichts von zu großzügigem Gebrauch diverser Desinfektionssprays.

Natürliches Desinfektionsspray

Es gibt zwei Hauptgründe, im Haushalt auf gründliche Desinfektion zu verzichten:

  • das Immunsystem lernt mehr Keime im Umfeld kennen, statt sich wegen fehlender Herausforderung selbst zu attackieren
  • Erreger werden resistent gegen unsere Desinfektionsmittel

Solange also alle Familienmitglieder gesund sind, braucht man sich um Desinfektion im Haus nur wenig Sorgen zu machen.

Anders ist es mit sehr kleinen Babys oder immungeschwächten Personen im Haushalt. Doch auch hier muss es nicht unbedingt die schwerste Keule sein. Wie eben zum Auswischen unseres Windeleimers.

Desinfektionsspray selber machen - Bild 3

Desinfektionsspray selber machen

Denn für den durchschnittlichen Hausgebrauch genügt dieses einfache Desinfektionsspray aus nur zwei natürlichen Zutaten!

Und das brauchst Du dafür:

  • 50 ml Essig
  • 100 ml Wasser
  • 5 Tropfen Teebaumöl

Alles in eine kleine Sprühflasche füllen und schütteln. Bei Bedarf die Fläche einsprühen und das Spray einfach eintrocknen lassen.

Anwendung des Desinfektionssprays

Über die desinfizierenden Eigenschaften von Essig habe ich ja bereits geschrieben. Deshalb ist er auch in mehreren selbstgemachten Reinigungsmitteln Verwendung findet (sehr beliebt ist zum Beispiel der DIY Allzweckreiniger).

Teebaumöl wirkt zusätzlich gegen Pilze und Bakterien. Das Desinfektionsspray eignet sich neben Windeleimern auch für Toilettensitze. Aber auch zum Abwischen von Türgriffen und Lichtschaltern mit einem Magen-Darm-Erkrankten im Haus ist es prima geeignet.

Oder Schneidbretter nach Kontakt mit Geflügel, Meeresfrüchten und dergleichen. Einfach nach der normalen Reinigung aufsprühen und eintrocknen lassen – fertig! (Wer ganz sicher gehen möchte, kann Schneidbretter dann vor dem nächsten Gebrauch noch einmal abspülen.)

Selbstgemachtes Desinfektionsspray im Alltag

Da das Spray nur desinfizierend wirkt, muss die Reinigung in einem zweiten Schritt erfolgen. Oder Du nutzt gleich einen selbstgemachten Essigreinigers mit integriertem Teebaumöl.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass Du mit dieser Anleitung einen Beitrag zur natürlichen Balance zwischen hilfreichen Keimen und Sauberkeit beiträgst.

Die Chemiekeule muss in den allermeisten Fällen nicht sein.

Beitrag teilen

Nina Rolf

Friday 22nd of March 2019

Hallo Heidi, ist das Spray auch zum Händedesinfizieren geeignet, vor allem bei Kindern? lg Nina

Markus

Monday 18th of March 2019

Hallöchen, was für einen Essig benutz du denn? Bzw. würdes du empfehlen. LG

Heidi Rabbach

Monday 18th of March 2019

Hallo Markus, Ich habe meistens Essigessenz im Haus und nehme die dafür. Aber auch einfacher Essig tut seinen Zweck. Liebe Grüße, Heidi

Renate Bauer

Wednesday 14th of February 2018

Liebe Heidi, die DIY Tipps sind großartig. Ich habe fast alle ausprobiert. Ich spare nicht nur Geld, ich schone auch die Umwelt. Für die selbstgemachten Mittel habe ich alte Sprühflaschen benutzt und diese gestylt. So kommen selber machen und Upcycling zusammen. Liebe Grüße Reni

Heidi Rabbach

Monday 18th of March 2019

Liebe Reni, Das freut mich riesig! Tolle Idee, alte Sprühflaschen so weiter zu verwenden. Ich habe das anfangs auch gemacht, hatte dann aber nicht mehr so viel Nachschub zum Upcyclen ;) Liebe Grüße, Heidi

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!