Skip to Content

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen

Beitrag teilen

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen - Bild 1

Um es direkt vorweg zu nehmen: Dieses Gericht wird keinen Preis für besondere Ansehnlichkeit gewinnen. Es kann auf den Laufstegen der Pinterest-Mahlzeiten nicht mit elegant drapierten Filetstreifen und glänzenden Dressings beeindrucken. Es ist weder eine moderne vegane „Bowl“ noch ein sternewürdiges Hauptmenü. Es eignet sich auch nicht unbedingt für die Bewirtung von Gästen – selbst die ohne Anzug und Abendkleid.

Doch was dieses bescheidene, bodenständige Abendessen kann ist das: Es zeigt Dir, dass es mehr gibt als äußere Schönheit. Es beweist, dass das Einfache im Leben sehr reizvoll sein kann. Es gibt Dir das wohlige Gefühl, Deinen Körper mit tollen Nährstoffen zu bewirten. Es führt Dich in jeder Hinsicht zurück zu den Wurzeln. Und es schmeckt einfach wundervoll!

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen - Bild 2
Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen - Bild 3

Einen modernen Twist bekommt dieses Gericht durch die Verwendung von Süßkartoffeln und Beluga Linsen. Beides sind Zutaten, die aus Nordamerika stammen und bei uns erst seit 10 oder so Jahren gängiger wurden. Auch die Bärlauchbutter trägt zu etwas Modernität bei, da sich dieser „wilde Knoblauch“, wie er wörtlich übersetzt im Englischen heißt, auch seit einigen Jahren eines Comebacks erfreut.

Beluga Linsen für Menschen, die Linsen nicht mögen

Wer sich durch die Erwähnung von Linsen abgeschreckt fühlt, dem verrate ich direkt ein Geheimnis. Ich glaube ich habe herausgefunden, mit welcher Zutat Linsen unbedingt vereint werden müssen, damit sie auch Skeptikern schmecken können. Bereit für die große Offenbarung? Butter!

Wer Linsen bisher zu erdig fand und sich deshalb nicht dafür erwärmen konnte, der sollte diesen letzten Versuch wagen. Ich halte Beluga Linsen für besonders mild im Geschmack und eine prima Wahl für einen vorsichtigen Schritt in Richtung Linsen. Wer sie dann immer noch nicht mag, der darf fröhlich seiner Wege ziehen und sicher sein, dass er seinem Körper auch andererweitig Gutes tun kann.

Beluga Linsen bekommt man inzwischen im Drogeriemarkt oder jedem gut sortierten Supermarkt. Für alle, die sie gar nicht finden können, sind sie unter dem Artikel verlinkt, wobei sie online deutlich teurer sind.

Durch das Schwenken oder Anbraten in Butter oder das Schmelzen von Butter über den Linsen erhalten sie ein beachtlich weiches Aroma, das die erdige Note komplett in den Hintergrund drängt. Als jemand, der Linsen gern mögen wollte, aber nie so wirklich begeistert werden konnte, finden sich Linsen seit Entdeckung dieses Geheimnisses häufig auf meinem Teller wieder.

Bevor ich näher auf die verschiedenen Möglichkeiten der Zubereitung eingehe sei noch gesagt, dass dieses Gericht einfach dafür gemacht ist, mit ein oder zwei perfekten Spiegeleiern kombiniert zu werden. Aber auch mit einem bunten Salat, abgekühlt in einen Salat gemischt oder mit Avocadoscheiben serviert passt es super.

Die Basiszubereitung dauert dieses mal ein kleines bisschen länger als es für Rezepte hier sonst üblich ist. Eine halbe Stunde sollte man einkalkulieren, wobei das Schälen und Würfeln des Gemüses deutlich abgekürzt werden kann, wenn man sich eines kleinen Helfers bedient, den ich für diese Aufgaben liebe. Nach einem Reinfall mit einem günstigen Gerät habe ich unseren Favoriten unter dem Artikel verlinkt, der sich für alle lohnen sollte, die häufiger einen Berg Gemüse klein schnippeln müssen.

Kartoffel-Gemüse Rezept für die Pfanne

Das Gemüse wird in kleinen Würfeln in die Pfanne gegeben und gart ohne Flüssigkeit, während die Linsen in einem separaten Topf kochen. Je gleichmäßiger die Würfel ausfallen, umso schneller sind alle Zutaten gar. Am Schluß werden die Linsen mit in die Pfanne gegeben und es kommt die vielgepriesene Butter dazu.

Um sich diesen Prozess etwas abzukürzen, können die Linsen schon am Vortag vorbereitet werden. Ich bereite gern eine größere Menge vor und bewahre sie entweder im Kühlschrank für ein paar Tage auf oder friere sie in kleinen Portionstütchen ein.

Abkürzung im Schnellkochtopf

Die Beluga Linsen lassen sich super ganz nebenbei im Schnellkochtopf kochen. Ich habe dazu Linsen mit der doppelten Menge an Wasser in meinen Instant Pot gegeben und für 15 Minuten auf „Manual“ (Hochdruck) gekocht. Perfekt sind dafür amerikanische Messbecher zum Abmessen, wie ich sie schon häufiger empfohlen habe. Nach 5-10 Minuten natürlichem Druckabbau waren die Linsen perfekt gegart und alle intakt. Auf dem Herd sind sie mir oft so weich geraten, dass sie beim Umrühren oder Portionieren zermatschten.

Wenn man nun schon die Linsen im Instant Pot kochen möchte, dann lässt sich da noch etwas mehr Effizienz herauskitzeln. Ich habe den Einsatzträger (siehe Links ganz unten) in die Linsen gesetzt und darauf das Gemüse in einer ofenfesten Glasschale positioniert. So sind ganz nebenbei und ohne Aufsicht alle Hauptzutaten vorbereitet und müssen anschließend nur noch kurz in Pfanne mit Butter angebraten werden.

Eine echte Zeitersparnis gibt es dabei jedoch nicht. Mit Druckaufbau, Kochzeit und Druckabbau geht locker eine halbe Stunde ins Land. Der wirkliche Vorteil liegt in der Möglichkeit, das Essen kochen zu lassen, während man sich um anderes kümmert oder sogar zur Arbeit entflieht. Die Option, beides gemeinsam zu garen, erspart natürlich auch extra Aufwand, wobei man nicht weniger Geschirr benötigt, wenn man das Anbraten in der Pfanne nicht auslässt.

Wichtig ist dabei, dass das Gemüse in einem Glaseinsatz statt auf dem Gitter gegart wird, weil nur so die Garzeit mit den Linsen zusammenpasst. Die Würfelgröße passt so wie auch für die Pfannenzubereitung – ca. 1 cm³ Würfelgröße passt perfekt.

Diese Methode eignet sich super, um zum Beispiel am Morgen Gemüse und Linsen in den Instant Pot zu geben, je nach Arbeitszeit eventuell mit verzögerter Startzeit durch den Timer. Nach der Arbeit muss nur noch kurz die Pfanne gezückt werden und da alle Zutaten schon gar und warm sind, steht das Essen innerhalb von Minuten auf dem Tisch. Praktisch, oder? Das geht allerdings wirklich nur mit einem elektischen Schnellkochtopf, da ein herkömmlicher natürlich nicht unbeaufsichtigt in Betrieb sein darf.

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen - Bild 4

Abwandlungen der Kartoffel-Gemüse-Pfanne

Wer keine Bärlauchbutter hat, der kann auch Knoblauchbutter verwenden. Alternativ können auch einfach zwei kleine Knoblauchzehen zerquetscht und gemeinsam mit der Butter in die Pfanne gerührt werden.

Wer das Ganze vegan gestalten möchte, muss einfach die Butter gegen eine vegane Alternative ersetzen, wobei ich nicht sicher bin, ob das die gleiche Wirkung auf den Geschmack von Linsen haben kann.

Durch eine entsprechende Gewürzmischung kann dem Gericht auch eine beliebig andere Note verliehen werden. Zum Beispiel gelingt ein mexikanischer Twist durch die Verwendung von Taco-Gewürz.

Die Süßkartoffel kann auch ohne weiteres durch ein anderes Wurzelgemüse oder einfach zwei Kartoffeln mehr ersetzt werden.

Falls Du Linsen noch eine letzte Chance geben möchtest, dann sollte das unbedingt mit diesem Rezept geschehen. Und wenn Du ohnehin ein Fan dieser Art von Gemüsegericht bist, dann wirst Du diese Kartoffel-Gemüse-Pfanne lieben!

Möchtest Du noch mehr Tipps, wie Du den Alltag erleichtern und das Leben mehr genießen kannst? Dann trage Dich gleich noch in die Liste meiner Newsletter-Empfänger ein. So wirst Du automatisch über neue Beiträge informiert und bekommst etwa einmal im Monat extra Tipps, die hier auf dem Blog noch nicht zu finden sind. Zudem erhältst Du Zugang zum VIP Bereich, wo Du kostenlose eBooks und Druckvorlagen findest.

Wenn Du über neue Beiträge informiert werden und nebenbei mehr über mich erfahren willst, kannst Du mir auch in den Sozialen Medien folgen:

Das könnte für Dich interessant sein:

Menge: 4 Portionen

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen

Ein unkompliziertes, bodenständiges Gericht mit modernem Twist.

Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Zutaten

  • 100 g (1/2 cup) Beluga Linsen
  • 250 ml (1 cup) Wasser
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 3 Karotten
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Süßkartoffel
  • 50 g Bärlauchbutter*
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer (optional)
  • 1/4 TL Paprika, edelsüß
  • 1 EL frische gehackte Petersilie (optional)

Zubereitung

Zubereitung auf dem Herd

  1. Linsen nach Packungsangabe zubereiten: In Wasser oder Gemüsebrühe zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten garen.
  2. Währenddessen das Gemüse vorbereiten: Karotten, Kartoffeln und Süßkartoffel schälen und würfeln.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und zuerst die Süßkartoffelwürfel hineingeben. Für 2-3 Minuten unter gelegentlichem Rühren oder Schwenken anbraten. Dann Kartoffel- und Karottenwürfel dazugeben. Alles gut vermischen und für weitere 2-3 Minuten auf hoher Hitze anbraten. Wieder Schwenken oder Rühren, um Anbrennen zu verhindern.
  4. Deckel auf die Pfanne setzen, Hitze reduzieren und für 10-15 Minuten garen. Dabei ein bis zweimal umrühren.
  5. Linsen nach Ablauf der Kochzeit abgießen und zusammen mit den Gewürzen in die Pfanne geben.
  6. Jetzt noch die Bärlauchbutter (oder Alternative) unterrühren und schmelzen lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer bei Bedarf nachwürzen. Mit Petersilie garnieren und servieren.
  8. Besonders lecker mit einem perfekten Spiegelei 🙂

Zubereitung im Schnellkochtopf

  1. Linsen mit Wasser in den Innentopf geben. Einsatzträger zwischen die Linsen setzen. Geschältes und gewürfeltes Gemüse in eine ofenfeste Glasschüssel geben und auf den Einsatzträger im Topf setzen.
  2. Deckel verschließen und darauf achten, dass das Ventil geschlossen ist. Einen herkömmlichen Schnellkochtopf auf hoher Hitze auf Druck bringen und sobald der Druck erreicht wurde, für 13 Minuten auf Hochdruck kochen lassen - Hitze dabei so reduzieren, dass die oberste Druckstufe erhalten bleibt. Danach Topf von der Herdplatte nehmen und für 5-10 Minuten Druck natürlich abbauen lassen.
  3. Den Instant Pot auf "Manual" für 15 Minuten einstellen und nach Ablauf der Zeit für 5-10 Minuten den Druck natürlich abbauen lassen.
  4. Restdruck ablassen und Topf öffnen.
  5. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Gemüsewürfel darin anbraten. Linsen und Gewürze dazu geben und alles gut vermischen.

Hinweise

*Alternativ kann auch Knoblauchbutter, Kräuterbutter oder einfache Butter in Kombination mit zwei fein gehackten Knoblauchzehen verwendet werden.

Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Beluga Linsen - Bild 6

Beitrag teilen

Warum Ernährung keine Regeln braucht
← vorherigen Beitrag lesen
Mythos Zuckersucht - Warum Du nicht abhängig bist
Nächsten Beitrag lesen →

Saskia

Saturday 6th of May 2017

Danke dir, so eine Pllastikversion habe ich auch und sie ist nicht so toll und daher auch nicht oft im Einsatz. Deinen Tipp schau ich mir mal an. Beste Grüße, Saskia

Saskia

Thursday 4th of May 2017

Liebe Heidi, danke für deinen leckeren Artikel. Auch sonst bin ich immer sehr gern auf deiner Seite unterwegs und finde viele schöne Tipps und Tricks. Verräts du mir noch deine Gemüseschnippelhilfe, ich finde den link im Artikel leider nicht. Danke und liebe Grüße aus Oberbayern, Saskia

Heidi Rabbach

Thursday 4th of May 2017

Liebe Saskia, Vielen Dank für den lieben Kommentar! Die Schnippelhilfe ist der Aligator, der dicke Scheiben in Würfel verwandelt. Ich empfehle die Edelstahlvariante, weil sie auch mit harten rohen Süßkartoffeln klarkommt. Unsere erste günstige Plastikversion hat sehr schnell schlapp gemacht :) Liebe Grüße und danke fürs Lesen, Heidi

Skip to Recipe

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!