Skip to Content

Kühlendes Bodyspray selber machen – 3 hautpflegende Varianten

Beitrag teilen

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du mit nur drei Zutaten ganz einfach ein kühlendes Bodyspray selber machen kannst, und zwar in drei hautpflegenden Varianten!

Kühlendes Bodyspray selber machen - 3 hautpflegende Varianten - Bild 1

Kennst Du das? Du sitzt im Hochsommer im Büro fest und der Ventilator schiebt die heiße Luft nur müde von einer Seite des Raums auf die andere. Oder Du liegst schweißgebadet im Schlafzimmer unter dem Dach, doch die kühle Nachtluft schafft es durch das offene Fenster gar nicht bis zu einem Bett.

Kühlendes Bodyspray selber machen - 3 hautpflegende Varianten - Bild 2

Zurück aus dem Urlaub am kühlen Atlantik begrüßte uns nach der mitternächtlichen Ankunft zuhause eine Wand aus heißer Luft. Die Hitze stand in jedem Raum, doch besonders in den Schlafzimmern unter dem Dach. Doch auch sofortiges Rundumlüften brachte die kühle Nachtluft nicht bis in die Ecke des Schlafzimmers, in der unser Bett steht.

Trotz aller Erschöpfung lief der Schlaf auf sich warten und während ich so vor mich hin dünstete, kam mir die Idee, gleich am nächsten Tag eine kühlende Lösung mit Pfefferminzöl zu finden. Ein bisschen Recherche am nächsten Morgen zeigte, dass ich nicht die erste mit diesem Gedanken bin. Meine Begeisterung ließ keine Verzögerung zu und so startete ich meine Experimente, noch bevor es alle Koffer aus dem Auto ins Haus geschafft hatten.

Erfrischendes Bodyspray mit ätherischen Ölen

Die drei Hauptzutaten sind Pfefferminzöl, Aloe Vera Gel und Hamameliswasser, was Stammleser bereits aus dem beliebten DIY Mückenspray kennen. Dass Pfefferminze erfrischend wirkt, ist kein Geheimnis. Aloe Vera Gel erfreut sich immer größerer Beliebtheit, vor allem als schnelle und natürliche Hautpflege nach einem Sonnenbrand oder als pflegende Komponente in selbstgemachten Pflegeprodukten. Hamameliswasser hat ebenfalls eine kühlende Wirkung und ist nebenbei auch noch hautpflegend.

Dazu könnte Dich auch interessieren:

Ein Problem hatte ich jedoch noch. Die kühlende Wirkung der Minze ist mir tagsüber zwar sehr willkommen, doch der belebende Effekt von Pfefferminzöl ist beim Einschlafen eher weniger hilfreich. An dieser Stelle kommt die Allzweckwaffe unter den ätherischen Ölen zum Einsatz: Lavendel. Lavendel wirkt nicht nur heilend für die Haut, sondern hat auch auf unsere Psyche einen beruhigenden Effekt.

Erfrischendes Körperspray für Tag und Nacht

Ich habe drei Varianten für Dich zusammengestellt, damit Du je nach vorhandenen Zutaten und Enthusiasmus auswählen kannst. Bei jedem Bodyspray hast Du die Wahl, es mit belebendem Pfefferminzöl für den Tag oder als Abkühlung zum Schlafen mit Lavendelöl herzustellen.

Wichtig: Schwangere sollten ätherische Öle nur in Absprache mit der Hebamme nutzen. Bei Stillenden kann Pfefferminzöl die Milchbildung reduzieren, weshalb es außerhalb der Abstillphase gemieden werden sollte. Da Minze ein relativ „scharfes“ ätherisches Öl ergibt, sollte das Bodyspray bei Verwendung an Kindern unter 6 Jahren nur mit 2-3 statt 10 Tropfen Pfefferminzöl zubereitet werden oder das Lavendelspray auch tagsüber zur Anwendung kommen.

#1 Kühlendes Bodyspray mit Aloe Vera Gel

Du benötigst eine Sprühflasche, die mindestens 150 ml fassen kann oder drei kleine Flaschen mit je 50 ml Volumen. Mit Hilfe eines Trichters füllst Du dann die folgenden Zutaten hinein:

  • 4 EL Hamameliswasser
  • 4 EL Aloe Vera Gel
  • 10-15 Tropfen Pfefferminzöl oder 20 Tropfen Lavendelöl

Schraube den Sprühkopf auf und schüttle die Mischung gut, bevor Du das Körperspray auf Arme, Beine, Nacken oder Hals verteilst.

Vorteil dieser Rezeptur ist die Kombination von zwei hautpflegenden und kühlenden Mitteln mit ätherischen Ölen. Leider lässt es sich durch das Aloe Vera Gel nicht so fein versprühen und „platscht“ eher in einem Flops aus der Sprühflasche. Durch Verreiben wird dieser Nachteil allerdings minimiert, weshalb diese Rezeptur mein Favorit ist.

#2 Erfrischendes Körperspray mit Hydrolysat

Hydrolysat ist das Nebenprodukt bei der Herstellung von ätherischen Ölen. Es enthalt die wasserlöslichen Bestandteile der Pflanze und Spuren der ätherischen Wirkstoffe. Ein Hydrolysat (oder auch Hydrosol genannt) ist jedoch deutlich milder und wenigster konzentriert als das reine Öl und lässt sich besser mit Wasser mischen. Du kannst sowohl Pfefferminzwasser als auch Lavendelwasser kaufen und in einer 150 ml Sprühflasche so ein erfrischendes Bodyspray selber machen:

  • 5 EL Hamameliswasser
  • 5 EL Pfefferminzwasser oder Lavendelwasser

Gib beide Zutaten mit Hilfe eines Trichters in die Sprühflasche und vermische sie gut. Bei Bedarf einfach Arme, Beine, Nacken oder Hals besprühen.

Der Nachteil hier ist das Fehlen einer kühlenden Komponente. Doch dafür lässt es sich fein nebelig versprühen und muss vor der Anwendung nicht so stark geschüttelt werden. Das Zerstäuben macht ein Verteilen überflüssig und wirkt wie ein Sommerregen auf der Haut. Da ätherische Öle mit ihren Hydrolysaten ersetzt werden, kann sich kein Öl absetzen, was die Duftstoffe gleichmäßiger verteilt.

Blaue Sprühflasche auf hellem Untergrund mit Pfefferminze, Lavendel und bunten Eiswürfeln.

#3 Einfaches Minz- oder Lavendelspray

Mit nur zwei Zutaten stellst Du ein etwas weniger pflegendes Körperspray her – doch da auch alkoholfreies Hamameliswasser hautpflegend und kühlend wirkt, tut es trotzdem gut:

  • 150 ml Hamameliswasser
  • 12 Tropfen Pfefferminzöl oder Lavendelöl

Beide Zutaten in einer 150 ml Sprühflasche vermischen und vor jedem Gebrauch gut schütteln. Wie beschrieben bei Bedarf anwenden.

Ein Nachteil ist hier, dass sich das ätherische Öl absetzt und durch Schütteln vor jedem Gebrauch in das Hamameliswasser verteilt werden muss. Ein klarer Vorteil ist der feine Nebel, mit dem diese Kombination versprüht werden kann.

Bonus: Minzspray mit Tee & Druckvorlagen

Wenn Deine Teebox überquillt, dann ist starker Tee eine Option. Gib einen Teebeutel Pfefferminz- oder Lavendeltee in 75 ml kochendes Wasser und lass den Tee mit Teebeutel drin auf Zimmertemperatur abkühlen.  Gib den Tee in eine 150 ml Sprühflasche und fülle sie mit Hamameliswasser auf.

Der Nachteil an dieser Variante ist, dass konzentrierter Pfefferminztee dunkel ist und Flecken auf heller Kleidung hinterlassen könnte. Außerdem hat dieses Spray eine kurze Lebenszeit, weil Tee nach spätestens 2 Tagen die Puste ausgeht. Klarer Vorteil ist die Verwendung von vorhandenem Tee oder sogar Minze aus dem Garten. Meine Empfehlung geht wegen der Haltbarkeit jedoch zu den drei Varianten eines natürlichen Bodysprays mit lange haltbaren Inhaltstoffen.

Gerne kannst Du zum Beschriften Deiner Sprühflasche auf mein Label zurückgreifen. Du findest das PDF im VIP Bereich von Einfach mal einfach zum kostenlosen Download. Als Empfänger meines Newsletters hast Du darauf freien Zugriff. Einfach ausdrucken, ausschneiden und mit Klebeband aufkleben. Wenn Du mehrere meiner DIYs am Start hast, dann könnte es sich auch lohnen, alle Labels auf Aufkleberpapier zu drucken.

Klimaanlage zum Spühen

Richtig optimal wirkt der kühlende Effekt des Bodysprays, wenn die Flasche im Kühlschrank aufbewahrt wird. Außerdem bietet sich die folgende Lösung für unterwegs an: Gib einfach eine kleine Sprühflasche zusammen mit einem Dauereiswürfel in eine Thermostasse! So bist Du auch der größten Hitze gewachsen.

Achte bitte darauf, dass Du Minzsprays nicht in die Augen oder die unmittelbare Umgebung sprühst.

Und schließlich noch ein Hinweis zu den Sprühflaschen: Bei Mitteln mit einer hohen Konzentration an ätherischen Ölen (wie dem Mückenspray), nutze ich gern die wunderschönen blauen Glassprühflaschen. Für unterwegs und im Bad sind kleine Kunstoffflaschen jedoch sinnvoller.

Extra Tipp für wenig Nerven: Falls Du nix mixen willst, dann besorge Dir einfach nur ein Hydrolysat. Pfefferminzwasser und Lavendelwasser dürfen auch pur verwendet werden und stellen direkt aus dem Kühlschrank eine tolle, stressfreie Lösung dar.

Schnelle Abkühlung auf Knopfdruck

Vielleicht möchtest Du nur den Effekt des Ventilators etwas verstärken – oder Dir ist der Weg ins Freibad zu umständlich. Vielleicht brauchst Du einfach eine Lösung fürs Büro und Schule – oder Du möchtest im heißen Dachwohnungsschlafzimmer entspanner einschlafen.

In jedem Fall wird Dir dieses kühlende Bodyspray den Sommer versüßen. Genieße einfach den erfrischenden Effekt von Hamamelis und Aloe Vera und lass fröhlich den Sommer Sommer sein. Ganz nebenbei wird Dich Pfefferminz noch mit besserer Konzentration beschenken und Lavendel mit größerer Ausgeglichenheit.

Schnapp Dir also gleich noch die Zutaten und tu Dir was Gutes!

Lust auf mehr Tipps, die den Alltag vereinfachen? Dann melde Dich am besten für meinen Newsletter an. So wirst Du über neue Beiträge informiert, findest exklusive Tipps, die ich hier nicht weitergebe und erhältst außerdem Zugang zu meinem VIP Bereich. Dort gibt es jede Menge kostenlose Downloads, E-Books und Druckvorlagen zum Herunterladen.

Wenn Du über neue Beiträge informiert werden und nebenbei mehr über mich erfahren willst, kannst Du mir auch in den Sozialen Medien folgen:

Keine Produkte gefunden.

Blaue Sprühflasche auf hellem Untergrund mit Pfefferminze, Lavendel und bunten Eiswürfeln.

Beitrag teilen

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!