Skip to Content

Altes Brot verwerten – 8 leckere Verwendungszwecke für Brotreste

Beitrag teilen

Du suchst nach guten Ideen, wie du altes Brot neu verwerten kannst? Dann werden Dich diese 8 leckeren Rezepte für Brotreste begeistern! Mit wenigen Zutaten zauberst Du ganze Gerichte oder Toppings.

Altes Brot verwerten - 8 leckere Verwendungszwecke für Brotreste - Bild 1

Man muss sein Brot gar nicht selber backen, um regelmäßig mit übergebliebenen Kanten, Brötchenhälften oder Brotscheiben konfrontiert zu sein. Auch wenn noch zwei Scheiben vorhanden sind, sollte natürlich bei einer fünfköpfigen Familie in irgendeiner Form bereits für Nachschub gesorgt werden. Gleichzeitig ist die Zahl der Freiwilligen eher begrenzt, die mit frisch gebackenem Brot vor der Nase den alten ausgetrockneten Resten den Vorzug geben würden.

Bei meiner Suche nach Wegen, die Verschwendung von Lebensmitteln in Grenzen zu halten, haben sich einige Methoden bewährt. In diesem Artikel zeige ich Dir kreative Wege der Resteverwertung für altes Brot. Du musst Dir also weder vertrocknete Brotscheiben im Namen der sinnvollen Verwendung aufopfernd reinzwingen noch Kanten in Ermangelung von Alternativen entsorgen. Denn aus Brotresten lässt sich nicht nur Sinnvolles, sondern sogar sehr Leckeres zaubern. Ich zeige Dir hier 8 leckere Verwendungszwecke für altes Brot.

Altes Brot verwerten - 8 leckere Verwendungszwecke für Brotreste - Bild 2

#1 Paniermehl

Für manche ist das sicherlich der Klassiker für die Verwertung von altem Brot und kaum der Erwähnung wert. Aber da vielleicht noch nicht jeder sein eigenes Paniermehl aus altem Brot herstellt, beschreibe ich kurz, wie leicht das geht:

  1. Brotreste in grobe Würfel oder Stücke schneiden.
  2. In einem Food Processor (Häcksler) die Würfel zu kleinen Krümeln schreddern.
  3. Die Brotkrümel auf einem Backblech ausbreiten und in der Restwärme vom nächsten Backen trocknen lassen. (Alternativ kann man auch den Ofen für eine Stunde bei 100°C laufen lassen.)
  4. Für sehr feines Paniermehl kommen die getrockneten Brotkrümel nochmal in den Food Processor oder Standmixer.
  5. In einem Gefäß oder einer Gefriertüte aufbewahren.

Wer das Paniermehl direkt verwenden möchte, um zum Beispiel gleich Hackbällchen herzustellen, der ist nach Schritt 2 bereits fertig. Das Trocknen sorgt einfach nur für längere Haltbarkeit. Wer aus amerikanischen Rezepten „Panko bread crumbs“ kennt, der spart sich Schritt 4 und lässt die Brotkrümel grob. Lecker ist es auch, wenn man fürs Panieren direkt 1 Teelöffel Italienische Gewürzmischung dazu gibt (pro cup, also etwa 250 ml Volumen).

Extra-Tipp: Sehr fein gemahlenes Paniermehl eignet sich auch super zum Anbinden von Soßen!

Altes Brot verwerten - 8 leckere Verwendungszwecke für Brotreste - Bild 3

#2 Croutons

Für alle Fans von Knusperwürfeln auf dem Salat oder der Suppe könnte das ein Knüller sein! Selbstgemachte Croutons sind nicht nur viel leckerer, sondern eben auch deutlich günstiger als die gekauften Gegenstücke. Und der Aufwand hält sich sehr in Grenzen:

  1. Brot oder Brötchen in Würfel schneiden, etwa 1×1 cm ist ein gutes Maß.
  2. Brotwürfel auf einem Backblech ausbreiten und mit Olivenöl besprühen (Salatsprüher) oder beträufeln.
  3. Nach Herzenslust würzen, zum Beispiel mit Salz & Pfeffer, der Lieblingsgewürzmischung oder auch mit Parmesan.
  4. Alles einmal kräftig mit den Händen mischen und für ca. 15 min bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen.

Die Croutons halten sich zwar eine Weile, sind aber frisch am leckersten. Damit es nicht jeden zweiten Tag Suppe mit Croutons geben muss, kann man Brotreste gewürfelt im Gefrierschrank sammeln und dann nach Bedarf frische Croutons zubereiten. Auftauen ist vor dem Backen nicht nötig. Die Backzeit verlängert sich höchstens um 1-2 Minuten, je nachdem wie lange die Würfel aufs Vorheizen des Backofens warten.

#3 French Toast Sticks

French Toast ist eine unserer Liebingswege, altes Brot noch sinnvoll in die Bäuche zu transportieren. Es handelt sich hier um die amerikanische Entsprechung zum regional als Armer Ritter bekanntes Restegericht. Obwohl sicherlich die Details variieren – ganze Scheiben oder Brötchenstücke – das Ergebnis ist ein nahrhaftes und duftendes Frühstück. Hier findest Du ein Rezept zum Ausprobieren. Für einen Extra-Twist mögen besonders Kinder die Variante als French Toast Sticks. Dazu werden trockene Brotscheiben einfach in etwa zwei Zentimeter breite Streifen geschnitten, bevor sie zu French Toast verarbeitet werden. Lecker ist, die Sticks nach dem Braten entweder in Zimt-Zucker zu wälzen oder in Ahornsirup zu dippen.

#4 Strata

Ein herzhafter Auflauf aus trockenem Brot wird durch das Einweichen von Brotstücken in eine Eiermasse besonders saftig und locker. Nicht jeder ist ein Fan von dieser Art Auflauf, doch wer French Toast oder Armer Ritter mag, der sollte dem eine Chance geben. Hier findest Du ein Rezept dafür. Grundsätzlich lässt sich jedes Strata Rezept ganz nach Belieben mit Gemüse, übriggebliebenem Fleisch und den Lieblingsgewürzen ganz hervorragend an den eigenen Geschmack anpassen.

Altes Brot verwerten - 8 leckere Verwendungszwecke für Brotreste - Bild 4

#5 Bruschetta

Wenn das Brot sowieso knusprig gegrillt wird, dann darf es auch schon etwas älter sein. Vielleicht möchtest Du ja zum nächsten Süppchen eine Platte von kleinen Bruschetti servieren? Hier findest Du ein einfaches Rezet zum Nachmachen.

#6 Einfrieren

Wenn sich immer nur ein Kanten einfindet, dann haben natürlich die wenigsten Zeit und Nerven, alle zwei Tage eine winzige Menge Paniermehl herzustellen. Wenn Du den Platz dafür hast, dann sammle Brotreste in einer wiederverschließbaren Gefriertüte im Tiefkühlschrank. Wenn Du soweit bist, dann kannst Du die Reste in einem Durchgang verwerten. Hier findest Du übrigens noch mehr Wege, wie Du mit Hilfe des Gefrierschrankes Lebensmittelmüll reduzieren und Geld sparen kannst.

#7 Irischer Käsetoast

Hier findest Du eine wundervoll unkomplizierte, ganz schnelle Methose, um trockenen Brotscheiben neues Leben einzuhauchen.

#8 Paninis & Sandwiches

Bei uns die bei Weitem beliebteste Variante, älteres Brot noch lecker in Szene zu setzen, sind Paninis. Wenn mein Mann am späteren Abend noch ein Fleischdefizit bemerkt, dann kommen ihm Brötchen jenseits ihrer Blütezeit gerade recht. Mit etwas Ketchup, Käse und Salami lässt sich schnell so manches vegetarisches Abendessen noch ausgleichen. Den Ideen sind hier kaum Grenzen gesetzt. Noch zwei Fischstäbchen im Kühlschrank? Mit etwas Remoulade wird daraus fast schon ein Nordsee-Gericht.

Mit einem Kontaktgrill, einem Waffeleisen oder auch in der Pfanne lässt sich so ganz schnell eine vollwertige Mahlzeit zaubern. Um das gleich auszuprobieren, habe ich ein Rezept aus einem meiner Lieblingskochbücher, The Complete America’s Test Kitchen TV Show Cookbook, etwas abgewandelt. Das ist definitiv eine Variante des Grilled Cheese Sandwich, die geschmacklich eher die Erwachsenen als Zielgruppe hat.

Ich hoffe, dass Du jetzt altes Brot in einem neuen, potentiell leckeren Licht sehen kannst und bin gespannt zu hören, welche Methoden Deine Lieblingswege sind, um altes Brot nicht wegzuwerfen, sondern neu zu verwerten. Wenn Du eine andere Methode bevorzugst, dann erzähle uns doch davon in einem Kommentar!

Menge: 4 Sandwiches

Grilled Cheese Sandwich de luxe

Grilled Cheese Sandwich de luxe

Mit einer selbstgemachten Käsecreme wird ein Klassiker der amerikanischen Kinderküche zur de luxe Version für Erwachsene.

Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Zutaten

  • 150 g Cheddar (würzig)*
  • 50 g Camembert
  • 25 g Gouda
  • 2 EL Rosé oder trockener Weißwein**
  • 1 TL Dijon Senf
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 8 Scheiben Toastbrot / älteres Brot der Wahl
  • Butter
  • Spinatblätter (optional)

Zubereitung

  1. Cheddar in Würfel schneiden oder Scheiben in grobe Streifen schneiden und in einen Food Processor geben. Rinde des Camembert entfernen und ebenfalls dazugeben. Gouda, Rosé und Dijon Senf dazugeben und alles auf niedriger bis mittlerer Stufe verarbeiten, bis eine Creme entstanden ist. Zwischendurch eventuell Käsescheibenstücke vom Rand wieder in die Mitte des Behälters kratzen. Rote Zwiebel schälen und in grobe Streifen schneiden, diese dann mit in den Food Processor geben und nochmals für einige Sekunden laufen lassen.
  2. Kontaktgrill, Pfanne oder Sandwich-Maker vorheizen.
  3. Die Außenseiten des Sandwich dünn mit Butter bestreichen, dann umdrehen und beide Scheiben großzügig mit einem Teil der Käsecreme bestreichen. Optional eine Seite mit frischen Spinatblättern belegen und zuklappen.
  4. Im Kontaktgrill oder Sandwich-Maker goldbraun backen. In der Pfanne für drei bis fünf Minuten bei mittelhoher Temperatur braten, bis die Unterseite goldbraun ist. Dann wenden und die zweite Seite braten, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
  5. Wenn das Sandwich in Ecken geschnitten werden soll, empfiehlt sich, es einige Minuten abkühlen zu lassen und dann mit einem sehr scharfen Messer vorsichtig zu schneiden.
  6. Sehr lecker zum Beispiel mit einer Kürbissuppe!

Hinweise

*Wer keinen Cheddar zur Hand hat oder findet, der kann ihn durch Gouda ersetzen. Die kleine Menge Gouda kann dann zum Beispiel durch geriebenen Mozzarella ausgetauscht werden.

**Wer auf den Wein verzichten möchte oder muss, der kann mit der halben Menge (also 1 EL) Zitronensaft leckere Ergebnisse erzielen.

Hier ist unser Favorit für Sandwiches, Paninis, Waffeln, Donuts und mehr:

Altes Brot verwerten - 8 leckere Verwendungszwecke für Brotreste - Bild 6

Beitrag teilen

Spinatsalat mit Apfel und Fenchel
← vorherigen Beitrag lesen
Blumenkohl-Käse Suppe
Nächsten Beitrag lesen →

Irma

Wednesday 22nd of April 2020

Hallo,

ich gebe das harte Brot immer in die Küchenmaschine und mache Semmelbrösel daraus.

Aber sicher wird es durch das Einweichen auch wieder weich und kann für Arme Ritter genommen werden.

Ann

Wednesday 7th of April 2021

Danke für die Rückmeldung! Wenn man eine Küchenmaschine hat, dann ist das eine super Lösung! Liebe Grüße von Ann vom Team Einfach mal einfach.

shares

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!