Skip to Content

Weihnachtsbraten: Kaninchenbraten ganz einfach

Beitrag teilen

Dieses einfache Rezept für Kaninchenbraten ist der perfekte Weihnachtsbraten. Er bringt unglaublich zartes und geschmackvolles Fleisch auf den Tisch und lässt sich prima vorbereiten. Dank unkomplizierter Zubereitung im Schnellkochtopf oder Backofen kannst Du noch mehr festliche Zeit mit den Lieblingsmenschen genießen!

Weihnachtsbraten: Kaninchenbraten ganz einfach - Bild 1

Mit Hasen- oder Kaninchenbraten verbinde ich wohlige Erinnerungen an Weihnachten bei meiner Oma. Allem voran der Duft einer unglaublich geschmackvollen Soße, in der die dampfenden Klöße baden durften.

Dabei bin ich gar kein großer Fleischesser. Bis auf gelegentliche Hähnchenbrust käme ich auch weitgehend vegetarisch durch den Alltag.

Doch als wir nach einem Weihnachtsbraten für unsere eigene Familientradition suchten, war schnell klar: Das muss ein Kaninchenbraten sein.

Weihnachtsbraten: Kaninchenbraten ganz einfach - Bild 2

Kaninchenbraten als Weihnachtsbraten

Da ich kein ausgeprägter Bratenliebhaber bin, kann ich leider keine detaillierten Gründe aufzählen, wodurch sich dieses Gericht von anderen Braten abhebt. Deshalb folgt hier ein ganz unfachmännischer Überblick, warum ich dieses Rezept so liebe:

  • geschmacklich ist das Fleisch viel dezenter als Schwein
  • die Konsistenz dieses Weihnachtsbratens ist viel zarter als Rindfleisch
  • es besteht keinerlei Gefahr, einen trocknen Braten zu servieren, wie das bei großem Geflügel der Fall ist
  • im Gegensatz zu Hasenbraten hat es kaum Wildgeschmack

Also, ich fasse zusammen: Zartes, dezentes, nicht sehr fettiges Fleisch, was sich ohne großen Aufwand auf die Festtafel zaubern lässt und praktisch vom Knochen fällt!

Nicht schlecht, oder? Meine Kinder lieben es sogar so sehr, dass wir es auch für unser deutsches Thanksgiving am 3. Oktober zubereiten.

Weihnachtsbraten im Schnellkochtopf

Kaninchenbraten eignet sich hervorragend für die Zubereitung im Schnellkochtopf. Und das hat einen ganz entscheidenden Vorteil für den Ablauf an Heiligabend:

Der elektrische Schnellkochtopf erlaubt unbeaufsichtigte Zubereitung, während der Besuch des Krippenspiels ansteht. Im Instant Pot bleibt der Braten dann warm, bis wir mit aufgeregten Kindern nach Hause kommen.

Kaninchenbraten bei wenig Zeit an Heiligabend

Und wie alle Eltern kleiner Kinder wissen – dann muss es zackig gehen. Statt also erst noch 1-2 Stunden in der Küche zu werkeln, darf es direkt losgehen:

Nur noch Soße anbinden, Kroketten oder Klöße zubereiten und den Rotkohl aufwärmen. Schon steht das Festessen dem baldigen Geschenkeauspacken nicht mehr lange im Weg.

Wenige Zutaten dank Geheimwaffe

Für unsere Variante des Weihnachtsbratens ist dieses Rezept die Grundlage. Im Laufe der Jahre haben wir es dann deutlich vereinfacht – wie Du an der stark gekürzten Zutatenliste erkennen kannst.

Das Geheimnis liegt in der selbstgemachten Gemüsepaste. Nur so kommt das Rezept mit erschreckend wenigen Zutaten aus – und liefert dennoch ein wundervoll würziges Hauptgericht!

Wenn Du diese „Wunderzutat“ noch nicht ausprobiert hast, dann ist jetzt eine gute Gelegenheit – Du wirst sie nicht mehr aus Deiner Küche missen wollen.

WICHTIG: Wenn Du aus irgendeinem Grund keine Gemüsepaste herstellen kannst, dann nutze bitte unbedingt das Originalrezept!

Weihnachtsbraten: Kaninchenbraten ganz einfach - Bild 3

Kaninchenbraten aus dem Backofen

Nun hat die schonende Zubereitung unter Druck zwar so einige Vorteile für Konsistenz und Nährstoffe.

Doch vielleicht möchtest Du ja nicht noch ein Gerät in der Küche haben. Oder klassische Schnellkochtöpfe lassen Dich immer noch erschauern. Dann nutze einfach den Backofen.

Das dauert natürlich einiges länger. Doch wenn Du einen gut programmierbaren Backofen hast, dann könnte auch das während Krippenspiel und Co. passieren.

Tipps & Tricks für einen saftigen Kaninchenbraten

Diese Dinge sind hilfreich für einen wirklich einfachen Weihnachtsbraten:

  1. Wenn Du, wie ich, keinen Sinn fürs Zerteilen eines kompletten Kaninchens hast, dann greife auf eine Packung mit tiefgefrorenen Teilen zurück (bei Kaufland gibt es die zuverlässig). Allerdings entgeht einem dann der Rücken mit besonders großen Teilen – so mein Mann. Da er das Zerlegen übernimmt, lass ich ihn das aussuchen – ich würde die Teile kaufen.
  2. Das Fleisch sollte über Nacht in Senf mariniert werden. Falls Du tiefgefrorenes Fleisch verwendest, lässt sich das mit dem Auftauen kombinieren: Die gefrorenen Stücke mit Senf einreiben und abgedeckt im Kühlschrank bis zum nächsten Tag gleichzeitig marinieren und auftauen lassen.
  3. Du sparst das Umfüllen, wenn Du im Schnellkochtopf oder Bräter direkt anbraten kannst, bevor der Kaninchenbraten unter Druck oder im Backofen zu Ende gart.
  4. Durch die Verwendung von Gemüsepaste entfällt das klassische Suppengemüse. Das erleichtert das Abgießen der Soße und reduziert Abfälle. Alternativ kannst Du die Soße auch mit Suppengemüse pürieren.
  5. Wenn Du keinen Rotwein zum Kochen verwenden kannst, dann ersetze die Menge durch mehr Brühe und füge noch einen Schuss Worcestershire Soße hinzu.

Ein entspanntes Festessen

Wir mögen den Kaninchenbraten am liebsten mit Rotkohl aus dem klassischen Schnellkochtopf oder auch Slow Cooker, nur mit Johannisbeergelee statt Apfelmus. Dazu gibt es im Moment noch Kroketten – wegen der Kinder. So ist auch für die wählerischen Esser wenigstens ein Anteil essbar.

Natürlich passen auch Klöße wunderbar dazu. Oder ein anderes Gemüse, wie zum Beispiel Prinzessbohnen. Lass Dich also ganz von Deinem Bauchgefühl leiten und kombiniere dieses wundervoll würzige Gericht mit den Beilagen Deiner Wahl.

Keine Angst vorm Weihnachtsbraten

Wenn Du Dich noch nie an einen Weihnachtsbraten herangewagt hast, dann ist dieses Rezept wahrscheinlich das anfängerfreundlichste. Es ist so gelingsicher, einfach weil es im Gegensatz zu anderen Braten nicht viel gibt, was schief gehen kann.

Also, wag es einfach mal – und sei nicht überrascht, wenn in Zukunft Kaninchenbraten auch zu anderen Anlässen gewünscht wird.

Vielleicht ja nicht unbedingt zu Ostern… 😉

Noch mehr zum Thema Weihnachten findest Du hier:

24+ Tipps für Weihnachten ohne Stress
15 Minuten Weihnachten in der Tüte
Plätzchen von der Rolle
Geschenke für Menschen, die alles haben

Magst Du Geschenke?

Ich habe noch mehr Tipps im Ärmel, wie Du im Alltag mehr Zeit zum Genießen findest! Und viele davon verrate ich nur meinen Newsletter-Empfängern. Oder VIPs, wie ich sie nenne.

Als VIP erhältst Du kostenlos das VIP Paket, gefüllt mit Druckvorlagen, Anleitungen, Übersichten, eBooks und mehr. Den Rabattcode dafür erhältst Du in Deiner Willkommensemail. Außerdem erwarten Dich gleich zu Beginn einige Überraschungen. Also, melde Dich gleich an!

Menge: 4-6 Personen

Einfacher Kaninchenbraten

Einfacher Kaninchenbraten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde

Zutaten

Zubereitung

  1. Kaninchenteile am Tag vor der Zubereitung mit Senf einreiben und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.
  2. Für die Zubereitung im Backofen diesen auf 160°C Umluft oder 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Im Schnellkochtopf, Bräter oder einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die gehackten Zwiebeln darin für etwa 2 Minuten glasig andünsten.
  4. Schinkenspeckwürfel dazugeben und mit den Zwiebeln für etwa 5 Minuten auf mittel-hoher Hitze anschwitzen.
  5. Nun die Fleischteile nacheinander dazugeben und von beiden Seiten anbraten. Darauf achten, dass jedes Teil für wenige Minuten und auf beiden Seiten Kontakt mit dem Pfannenboden hat.
  6. Mit Rotwein ablöschen und Gemüsebrühe dazugeben.


Zubereitung im Schnellkochtopf:

  1. Schnellkochtopf und Ventil verschließen und für 30 Minuten unter Druck garen.
  2. Nach Ende der Garzeit für mindestens 15 Minuten den Druck natürlich entweichen lassen (nicht abdampfen). Elektrische Schnellkochtöpfe oder Multikocher erledigen das automatisch.


Zubereitung im Backofen:

  1. Falls der Bräter nicht zum Anbraten auf dem Herd verwendet werden kann: Fleisch und Flüssigkeit von der Pfanne in den Bräter umfüllen.
  2. Deckel auf den Bräter setzen und für 2 Stunden im Ofen garen.


Soße herstellen:

  1. Fertig gegartes Fleisch auf einem Teller zwischenlagern und mit Alufolie oder einem weiteren Teller abgedeckt warmhalten.
  2. Die Soße durch ein Sieb abgießen und zurück in den Topf oder die Pfanne geben.
  3. In einem kleinen verschließbaren Gefäß die Speisestärke mit etwa 4 EL Wasser vermischen - am einfachsten geht das durch vehementes Schütteln.
  4. Die Mischung mit dem Schneebesen in die Soße einrühren und nochmals aufkochen lassen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken* und servieren.

Hinweise

*Da Gemüsebrühe von der Gemüsepaste bereits sehr salzig und aromatisch ist, benötigen wir wirklich keine weiteren Gewürze für ein unglaublich aromatisches Gericht. Deshalb allerhöchstens am Ende noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn Du keine Gemüsepaste nutzen kannst, empfehle ich Dir unbedingt dem Originalrezept zu folgen!

Für eine dunklere Soße verwende dunklen Soßenbinder statt Speisestärke.

Wir finden, dass dieses Rezept reichlich Soße ergibt - für eine noch großzügigere Ausbeute einfach die Menge der Brühe um 500 ml erhöhen.

Der Alkohol im Rotwein verflüchtigt sich beim Kochen so stark, dass wir bedenkenlos unsere Kinder davon essen lassen. Sollte jedoch ein trockener Alkoholiker mitessen, sollte der Rotwein durch Gemüsebrühe ersetzt werden.

Dieses Rezept lässt sich auch im Slow Cooker zubereiten: Einfach für 8-9 Stunden auf LOW, 4-5 Stunden auf MEDIUM oder 2-3 Stunden auf HIGH.

Beitrag teilen

Hast Du körperliche Symptome von zu viel Stress?
← vorherigen Beitrag lesen
9 Tipps für einen entspannten Advent
Nächsten Beitrag lesen →

Wolfgang

Monday 5th of April 2021

Hallo Heidi, der Kaninchenbraten wäre fast eine Katastrophe geworden. Nicht, weil er nicht hervorragen schmecken täte, sondern weil ich ihn zu Ostern gemacht habe. Zum Mittagessen gestern hatte ich Schwiegertochter samt Enkel kurzfristig eingeladen. Ich wusste bereits im Voraus, dass meine Schwiegertochter kein Kaninchen isst, also habe ich kurzerhand noch einen "Falschen Hasen" zubereitet, zum Glück. Als meine Essensgäste erschienen, fragte mich meine fast 12-jährige Enkelin als erstes entrüstet, wie ich denn zu Ostern Hasen essen könne. Sie werde das keinesfalls essen und auch nicht zuschauen, wie ich mir den Stallhasen schmecken lasse. Zum Glück hat der "Falsche Hase" für alle gereicht. Ich lasse mir also heute das wunderbar zarte Kaninchen schmecken und habe noch genügend zur Resteverwertung (z.B. Würzfleisch oder Nudelsuppe) über. Bei den Zeitangaben im Rezept hast Du leider die Aufheizzeit des Instantpot unterschlagen (oder habe ich das überlesen?). Obwohl ich kochendes Wasser aufgefüllt habe, hat es doch ca. 20 Minuten gedauert, bis der Druck aufgebaut war. Aber da wir "Falschen Hasen" gegessen haben, war auch das kein Problem. Danke für deine sehr informativen Seiten und liebe Grüße Wolfgang.

Skip to Recipe

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!