Skip to Content

Schokoladenreste verwerten – die 11 besten Tipps

Beitrag teilen

Die Schokoladenweihnachtsmänner stapeln sich? Und sogar das eine oder andere Osterei taucht noch neben dem übersehenen Schokohasen auf? Hier zeige ich Dir meine liebsten 11 Tipps, wie Du Schokoladenreste verwerten kannst – und zwar lecker! So wird auch weniger geliebte Schokolade noch zum Renner.

Schokoladenreste verwerten - die 11 besten Tipps - Bild 1

Nach den Feiertagen Schokoladenreste verwerten

Ganze 24 Tüten mit lila Schokoladeneiern hatte ich kurz nach Ostern im Sonderangebot gekauft. Sie sollten Teil einer größeren Geschenkeaktion werden und schnell unters Volk kommen.

Dann wurden meine Pläne durchkreuzt. Und plötzlich war es eindeutig zu spät, um noch guten Gewissens Ostereier zu verschenken. Da saß ich nun mit Bergen von Schokolade.

Natürlich kann man die nun systematisch aufbrauchen. Doch wenn man sie nicht so gerne mag – und schon gar nicht in diesen Mengen – dann muss eine andere Lösung her.

Immerhin wäre es auch schade, die Schokolade einfach verkommen zu lassen. Damit Du beim nächsten Mal vorbereitet bist, zeige ich Dir 11 tolle Möglichkeiten, mit denen Du Schokoladenreste verwerten kannst:

Schokoladenreste verwerten - die 11 besten Tipps - Bild 2

#1 Cookies

Selbstgebackene Cookies eignen sich prima, um Hohlkörper und andere Schoki aufzubrauchen. Am besten eignen sich dafür Chocolate Chip Cookies. Statt Schokotropfen einfach die Schokoladenreste grob gehackt verwenden und voilá!

Hier findest Du ein Rezept für Chocolate Chip Cookies von Sally, was den leckeren Keksen von Subway sehr nahe kommt!

Schokoladenreste verwerten - die 11 besten Tipps - Bild 3

#2 Essbarer Keksteig

In Amerika gehört er schon seit Jahrzehnten zum Mädelsabend. Und so langsam verbreitet sich das Konzept auch auf unserer Seite des Atlantiks. Findest Du seltsam?

Alle, die wie ich den Teig schon immer leckerer fanden als die gebackenen Kekse, lieben den Gedanken! Wichtig ist hier nur, dass der Teig ohne Ei auskommt. Lust das auszuprobieren? Hier ist eine Video-Anleitung für essbaren Keksteig.

#3 Muffins

Diese Idee ist wahrscheinlich die naheliegendste von allen: Gehackte Schokoladenreste verwerten, indem sie mit in den nächsten Muffinteig wandern. Der Vollständigkeit halber erwähne ich das aber trotzdem. Dazu gibt es Rezepte, um gleich durchstarten zu können:

#4 Im Kuchen Schokoladenreste verwerten

Extra Schokostückchen machen auch in vielen Kuchenrezepten nichts aus. Oder sie bringen neuen Schwung in einen Klassiker. Da ich nicht so häufig Kuchen backe, empfehle ich Dir das Rezept einer Kollegin. Dieser Schoko-Gugelhopf ist direkt auf Schokoladenreste abgestimmt. Es kann also nix schief gehen!

#5 Heiße Schokolade am Stiel

Sie sind unter den DIY Geschenketrends der letzten Jahre und das völlig zu Recht: Die kleinen Schokowürfel am Eisstäbchen oder Holzlöffel sehen wunderschön aus und sind recht einfach gemacht. Das perfekte Geschenk aus der Küche und wundervoll zu personalisieren.

Hier findest Du eine von vielen Anleitungen für Heiße Schokolade am Stiel, um das ganz schnell nachzumachen. Einfach Schokolade im Wasserbad schmelzen und in Silikon-Eiswürfelformen oder Mini-Muffinformen füllen. Mit Eisstäbchen und Verzierung nach Geschmack erlebt weniger geliebte Schokolade so einen zweiten Frühling. Oder Winter. Je nachdem…

Schokoladenreste verwerten - die 11 besten Tipps - Bild 4

#6 Schoko-Müsli selber machen

Wenn Du gerne mal ein Schokoladenmüsli zum Frühstück verputzt, warum dann nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Statt der Schokotropfen in meinem Rezept für Schoko-Granola lassen sich auch wunderbar grobe Stückchen eines Osterhasen verwenden. Oder gehackte weiße Schokoladeneier.

#7 Schoko-Crossies selber machen

Mit nur 200g Schokolade und 100g einfachen Cornflakes zauberst Du ganz unkompliziert eine tolle Nascherei. Perfekt zum Verschenken oder selbst genießen. Hier findest Du eine Anleitung von Elena für selbstgemachte Schoko-Crossies.

Mein Tipp: Durch die Decke gehen diese Leckerschmecker mit extra Rosinen und Mandelstiften in der Mischung. Ich sag’s ja nur… ????

#8 DIY Schokolade zur Resteverwertung

Es gibt kein Gesetz gegen das Einschmelzen und Neuformen von Schokoladentafeln oder -figuren. Warum also nicht die Reste aufwerten und eine der trendigen Schokoladentafeln herstellen? Die im Englischen als chocolate bark bekannte Variante lebt von den Verzierungen.

Durch Toppings wie Salzbrezeln, Marschmallows, getrockneten Früchten und Nüssen, bunten Streuseln und Karamellstückchen wird auch die einfachste Grundschokolade unwiderstehlich. Zum Hingucker wird der Effekt durch die Kombination von heller und dunkler Schokolade. Hier findest Du eine Anleitung für unterschiedliche Varianten der DIY Schokolade.

#9 Mit Fondue und Raclette Schokoladenreste verwerten

Warum nicht zum nächsten Kindergeburtstag die Hasen und Weihnachtsmänner einschmelzen und in ein Schokofondue verwandeln? Zusammen mit Obst in allen Farben wird daraus sogar ein halbgesundes Party-Highlight. Hier gibt es eine einfache Anleitung dafür.

Doch auch als süße Nachspeise beim Raclette sind gehackte Schokoladenreste einfach perfekt: Bananenscheiben mit Schokostückchen kurz ins Pfännchen geben und anschmelzen lassen. Dann zerkrümelte TUC-Cräcker (oder die Discounter Eigenmarke…) darüber streuen und genießen!

Schokoladenreste verwerten - die 11 besten Tipps - Bild 5

#10 Original heiße Schokolade

Echte heiße Schokolade kam ohne Pulver aus. Um diesen ursprünglichen Genuss nachzuahmen, brauchst Du nur Milch und Schokoladenreste. Das ist zugegebenermaßen nix für mal schnell zwischendurch. Aber das soll es ja auch nicht sein.

Mit echter Schokolade wird eine Hot Chocolate nämlich zum Nachtisch fürs Wochenende. Oder besondere Anlässe. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Schokoladenreste loszuwerden:

#11 Im Likör Schokoladenreste verwerten

Zum Schluss folgt noch eine Verwendung, die sich auch prima verschenken lässt: Im Likör.

Ich habe vor einigen Jahren begeistert mehrere Runden eines selbstgemachten Bailey’s vertilgt verschenkt.

Wenn Du Lust hast, Dich daran mal zu versuchen, dann findest Du hier ein Rezept für Irish Cream Likör und hier eins für einen Schoko-Likör, der statt Kinderschokolade auch mit jeder anderen Schoki lecker wird.

Schokoladenweihnachtsmänner und Schokohasen adé

Es gibt noch mehr Möglichkeiten – von Cake Pops und Plätzchenverzierung bis hin zu schokoladeumhüllten Rosinen und gedippten Salzstangen. Doch ich vermute Dir geht es wie mir: Noch mehr Optionen machen die Auswahl nur schwerer.

Auf keinen Fall musst Du Dir weniger beliebte Schokolade reinzwingen. Und sie auch nicht wegwerfen. Es gibt mehr als genug leckere Möglichkeiten, um Schokoladenreste aufzuwerten.

Hauche also den letzten Ostereiern, Weihnachtsmännern und Schokohasen neues Leben ein und lass mich in den Kommentaren wissen, welcher der 11 Tipps Dich am meisten anlacht!

Ich habe noch mehr Tipps im Ärmel, wie Du im Alltag mehr Zeit zum Genießen findest! Und viele davon verrate ich nur meinen Newsletter-Empfängern. Oder VIPs, wie ich sie nenne.

Als VIP erhältst Du kostenlos das VIP Paket, gefüllt mit Druckvorlagen, Anleitungen, Übersichten, eBooks und mehr. Den Rabattcode dafür erhältst Du in Deiner Willkommensemail. Außerdem erwarten Dich gleich zu Beginn einige Überraschungen. Also, melde Dich gleich an!

Beitrag teilen

Geschenke nach Ladenschluss - 5 Optionen
← vorherigen Beitrag lesen
Audible, Bookbeat oder Spotify für günstige Hörbücher?
Nächsten Beitrag lesen →

Sharing is Caring

Help spread the word. You're awesome for doing it!