Skip to Content

Popcorn selber machen: mit diesem Trick gelingt es sicher + 6 Rezepte für jeden Geschmack

Beitrag teilen

Der Herbst kommt und damit auch die Zeit für Gemütlichkeit. Was gibt es Besseres, als an einem stürmischen, regnerischen Nachmittag in eine Decke gekuschelt einen schönen Film anzuschauen?! Und was muss unbedingt dabei sein, um den Filmgenuss noch zu toppen? Frisches Popcorn!

Leider gelingt das häufig zuhause nicht so lecker, wie wir es aus dem Kino oder von der Kirmes gewöhnt sind. Damit ist ab heute Schluss! Denn hier kommt der ultimative Trick gegen nicht gepoppte Körner und gegen angebranntes Popcorn. Diesen gelingsicheren Weg, wie Du Popcorn selber machen kannst, habe ich auf diesem Blog gefunden und ich fand ihn so großartig, dass er weitere Experimente nach sich gezogen hat!

Popcorn selber machen
Popcorn ist ein vielseitiger Snack, den man schnell selber machen kann
Popcorn selber machen: mit diesem Trick gelingt es sicher + 6 Rezepte für jeden Geschmack - Bild 1

Popcorn selber machen: so brennt nichts an

Nimm Dir einen großen Topf und fülle ein wenig Öl hinein, bis der Boden des Topfes komplett bedeckt sein. Gib dann drei Maiskörner hinzu und stelle den Topf auf den Herd. Erhitze das Öl, bis die ersten drei Maiskörner gepoppt sind, nimm den Topf vom Herd und gib die restlichen Maiskörner hinein. Achte darauf, dass die Körner gleichmäßig auf dem Boden verteilt sind. Lasse sie nun kurz (ca. 30 Sekunden) im heißen Öl auf eine gleichmäßige Temperatur kommen. Stell den Topf zurück auf die Herdplatte und setze den Deckel leicht schräg drauf. Wenn es losgeht, rüttel immer mal wieder am Topf, damit die noch nicht gepoppten Körner runter fallen. Wenn Du hörst, dass die Körner fast alle fertig sind, schalte den Herd aus.

Popcorn, der vielseitige Snack

Popcorn ist ja nicht nur als Snack für Filmabende oder -nachmittage ein Muss. Es ist auch noch eine gesündere Alternative zu vielen zuckerhaltigen / salzigen / fettigen Snacks, zu denen wir sonst gerne greifen. Außerdem kann man es wunderbar abwandeln. Neben den klassischen Varianten „süß“ oder „salzig“ sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt, denn Popcorn an sich hat ja eher wenig Geschmack und bietet daher eine blanke Leinwand für Deinen Genuss. Hier kommen ein paar Anregungen, wie Du Dein Popcorn noch variieren kannst. Wenn Du Popcorn selber machen möchtest, hast Du außerdem volle Kontrolle, was eigentlich genau drin ist.

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Du über so markierte Links ein Produkt kaufst, erhalte ich (ohne Mehrkosten für Dich) eine Aufwandsentschädigung. Du kannst Dich jedoch darauf verlassen, dass ich nur empfehle, was ich selbst wirklich hilfreich finde!

Leckere Popcorn Rezepte

#1 Popcorn Ranch Style

Wenn Dein Popcorn fertig ist, gib es in eine größere Schüssel und träufel etwas Öl darüber. Nun gibst Du etwas von dieser großartigen Ranch-Gewürzmischung darüber, streust nach Belieben noch Parmesan dazu und mischst das Ganze gut untereinander. Verteile das dann auf einem Backblech (mit Backpapier ausgelegt, natürlich) und gib es noch ein paar Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Achte darauf, dass es dabei nicht zu dunkel wird.

#2 Pizza Popcorn

Auch hier kannst Du das Popcorn selber machen nach der bewährten Methode oben. Gib es dann in eine Schüssel. Mische in einer kleinen Schüssel Öl mit etwas Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum und Knoblauchpulver (ich gebe Dir hier keine genauen Abmessungen, denn ehrlich gesagt kommt es auf den persönlichen Geschmack und die Menge des Popcorns an. Vertrau Deinem Gefühl und Deinem Geschmack! Wenn du ganz unsicher bist, dann starte einfach mit einem Teelöffel deiner Lieblingsgewürzmischung.) und gib diese Mischung über das Popcorn. Mische alles gut untereinander, um das Popcorn gleichmäßig zu bedecken und lasse es wieder im Backofen ein paar Minuten trocknen. Das Originalrezept kommt von hier.

#3 Popcorn „Smoky Bacon“

Mische in einer kleinen Schüssel etwas Öl mit Rauchsalz* und geräucherter „smoked“ Paprika* und gib die Mischung über das fertige Popcorn. Das Originalrezept kommt von hier und hat auch noch ein paar weitere Ideen für herzhaftes Popcorn.

#4 Exotisches Popcorn mit Kokos und Zitrone

Bei Yumtamtam habe ich dieses Rezept gefunden, das so gut klang, dass ich es Dir nicht vorenthalten will:

Schmelze, während Du das Popcorn machst, weiße Kuvertüre mit etwas Kokosfett. Wenn das Popcorn fertig ist, gibst Du die Schokolade darüber und reibst etwas Zitronenschale dazu. Dann streust Du noch Kokosflocken darüber und mischst das Ganze gut durch. Ich kann mir vorstellen, dass auch Limettenschale sehr gut funktioniert.

#5 Weihnachtliches Schoko-Lebkuchen-Popcorn

Von Chefkoch kommt dieses weihnachtliche Rezept, dort ist es allerdings für eine Küchenmaschine geschrieben, daher kommt es hier für Normalsterbliche:

Während das Popcorn lustig im Topf ploppt, schmelze im Wasserbad ca. 15 g Butter mit 100 g Zartbitterschokolade und füge 1 EL Puderzucker und nach Belieben Lebkuchengewürz hinzu. Mische die gewürzte Schokolade zum fertigen Popcorn und lasse es auf einem Backblech trocknen.

#6 Schoko-Popcorn

Du kannst natürlich auch andere Schoko-Varianten machen, die weniger weihnachtlich sind. Wie wäre es zum Beispiel mit Schoko-Popcorn und Mandelkrokant? Oder vielleicht etwas fruchtiger mit Zartbitterschokolade und Orangenschale? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt beim Popcorn selber machen!

Popcorn selber machen
Popcorn selber machen für ganz neue Geschmacksrichtungen

Klugscheißer-Wissen: wie wird Mais zu Popcorn?

Im Großen und Ganzen besteht ein Maiskorn aus Stärke und Wasser. Wenn es erhitzt wird, dehnt sich das Wasser aus und wird zu Wasserdampf. Aufgrund der Hülle kann er allerdings nicht entweichen und der Druck im Maiskorn wird immer größer, bis die Hülle schließlich platzt und die ebenfalls erhitzte Stärke sich plötzlich zu der schaumigen, typisch popcornigen Struktur ausdehnt. Diese Reaktion kann man übrigens auch bei anderen körnigen Getreidesorten beobachten, wie zum Beispiel bei Amarant oder Quinoa.

Popcorn einfrieren

Ja, das geht! Wenn Du zu viel gemacht hast, oder einfach direkt eine größere Portion machst und den Rest dann für später aufhebst: Popcorn lässt sich problemlos einfrieren und nach dem Auftauen frisch und lecker verputzen. Probier es aus!

Weitere tolle Snack-Ideen für Deinen Filmabend

Falls Du neben Popcorn noch weitere Snacks für den Filmabend bereitstellen willst, wie wäre es mit meinen leckeren Brotsticks:

Oder vielleicht ist Dir eher nach einem fruchtigen Snack, zum Beispiel diesen leckeren Erdbeerbällchen:

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Popcorn selber machen und beim Experimentieren mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen! Genieß die kuschelige und gemütliche Herbstzeit!

Beitrag teilen